Loading content ...

Reinhold Rapp

Reinhold Rapp

Experte für Customer Relationship Management

Vielleicht haben auch Sie schon von dem Begriff „Beziehungsmanagement“ gehört – Reinhold Rapp hilft dabei, dieses hochaktuelle Thema immer bekannter zu machen. Erfahren Sie Neues über den Umgang mit Kunden und wie sich eine Organisation erfolgreich entwickeln kann!

Erfahrungen & Bewertungen zu Athenas GmbH Vermittlung von Referenten
Informieren Sie sich über unsere Referenten

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.
Wir kontaktieren Sie schnell.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Reinhold Rapp ist Gründer und Geschäftsführer von Reinhold Rapp OPEN HOUSE OF INNOVATION. Seit über 20 Jahren widmet er sich der Anwendung effektiven Beziehungsmanagements im Innovationsbereich. Reinhold Rapp hat den offenen Austausch zwischen Kunden, Partnern, Experten und Mitarbeitern im Innovationsprozess möglich gemacht.

Durch seine Funktion als erster Kundenmanager der Deutschen Lufthansa und als Mitbegründer und Geschäftsführer der CRM Group wurde er als Pionier des Customer Relationship Managements gefeiert. Als Visiting Professor an der Cranfield University sowie als Vortragender bei zahlreichen Kongressen und Business Schools hat er das Thema „Beziehungsmanagement“ immer weiter voran getrieben. Reinhold Rapp ist selbst Unternehmer aus Leidenschaft. Er gründete mit 16 Jahren sein erstes eigenes Unternehmen.

Seine akademische Reputation und seine praktische Erfahrung als Führungskraft und Berater, garantieren seinen Zuhörern sowohl neue Denkansätze als auch Hinweise auf die Herausforderungen bei der Umsetzung. Reinhold Rapps Vorträge sind unterhaltsam gestaltet und mit Humor gewürzt.

Mögliche Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch. Der Referent reist aus Deutschland an.

Publikationen (Auswahl):

Praxishandbuch Kundenmanagement, 2007

Customer Relationship Management, 2005

Handbuch Relationship Marketing, 2003

Strategisches Account Management, 2002

    Danke Krise! Innovation und Veränderung brauchen Anstöße von außen. 20 Erfolgsbeispiele von Krisengewinnern

    • Menschen und Organisationen benötigen Krisen, um sich neu zu erfinden, neu zu orientieren und erfolgreich zu verändern. Weltunternehmen wie Coca-Cola, Bertelsmann oder IKEA haben dies in ihrer Unternehmensgeschichte gezeigt. Deutsche Mittelständler wie Playmobil, Beate Uhse oder die Georgsmarienhütte sind erst durch Krisen erfolgreich geworden.
    • Dabei kann man klare Muster erkennen: Rückbesinnung auf die wahren Talente, Identifikation der Differenzierungselemente und Nutzung der Netzwerkstrukturen sind die Erfolgsfaktoren der Krisenbewältiger.
    • Nutzen auch Sie diese Erkenntnisse, erzeugen Sie ihre eigene Krise oder nutzen sie die Chance der negativen Umfeldentwicklung und verändern sie sich und ihr Unternehmen. Reinhold Rapp, zeigt Ihnen, wie es geht!

    Open House of Innovation – Innovationen im offenen Umfeld erfolgreich realisieren

    • Wer kann heute noch davon ausgehen, dass alle klugen Köpfe in der eigenen Firma zu finden sind? Längst sind die Bedeutung von sozialen Netzwerken, intelligentem Wissensmanagement und die Einbeziehung von externen Quellen in vielen Branchen an der Tagesordnung. Doch wo beginnen die sinnvollen Verbindungen, wie offen sollte Ihre Organisation werden und mit welchen Geschäftsmodellen lässt sich langfristig eine finanzielle Substanz schaffen?
    • Sind es nur Unternehmen wie Google, Wikipedia oder Linux, die von solchen Ansätzen und Instrumenten profitieren oder kann der klassische Mittelstand oder das Dienstleistungsunternehmen auch neue Ideen, Umsetzungsmöglichkeiten und Vertriebskontakte über einen Open House-Ansatz generieren?
    • Im Rahmen dieses Vortrages zeigt Ihnen Reinhold Rapp, wie man mit neuen Innovationsansätzen schneller und erfolgreicher Produkte, Dienstleistungen und Ideenkonzepte entwickelt und einführt.

    Strategie als Lernprozess – Wie sich eine Organisation entwickeln kann

    • Viele Unternehmensstrategien sind sehr allgemein und wenig motivierend erarbeitet und abgefasst. Oft werden sie als Leitsätze und Folienschlachten verstanden, die sich die Mitarbeiter oder andere Stakeholder nur zu ungern ansehen oder verstehen wollen.
    • Dabei kann Strategie sehr lebendig und relevant sein, wenn man Strategie nicht als Abarbeiten eines Prozesses versteht, sondern als einen kontinuierlichen Lernprozess. Auf der Basis der lernenden Organisation wurden diese Ansätze, die sich intensiv mit individueller und organisatorischer Veränderung beschäftigen, entwickelt und in fortschrittlichen und erfolgreichen Unternehmen wie beispielsweise General Electric, Shell oder Google umgesetzt.
    • Im Rahmen dieses Vortrages skizziert Ihnen Reinhold Rapp, wie auch Sie von den Erfahrungen profitieren können und einen interessanten, lebendigen und für alle Beteiligten erfüllenden Strategie- und Lernprozess entwickeln können.

    Darwin siegt – Neues Marketing für mehr Wert

    • Wie Darwin es für die Evolution der Kulturen prognostiziert hat gilt diese Entwicklungstheorie auch für das Marketing: nur wer sich ständig erneuert hat eine Überlebenschance.
    • Das alte Marketing der 4 Ps ist tot oder wirkungslos. Produkte können heute nur noch mit enormem Aufwand „vermarktet“ werden oder werden zu einem Flop. Heute steht die Erzeugung vom Kundenwert im Blickpunkt eines neuen Marketings – mit neuen Methoden, analytischem Wissen über Kundebeziehung und dialog-orientierten Formen der Kommunikation.
    • Wie können Firmen OHNE traditionelles Marketing erfolgreich sein? Wie kann man eine Marke OHNE großes Budget aufbauen? Und wie kann eine ganze Organisation in Kundenwertdimensionen denken und handeln OHNE politische Spiele?
    • Neue Ps wie Proaktivität, Prosumation, Profitabilität und Persönlichkeit haben längst Einzug in die Wirklichkeit erhalten. Reinhold Rapp zeigt Ihnen anhand zahlreicher Beispiele auf, wie auch Sie von diesem Erfahrungsschatz profitieren können.

    CRM und Ehe – Beziehungsmanagement erfolgreich umsetzen

    • Basis eines fundierten Ansatzes sind nicht neue Marketing- und Vertriebsmethoden sondern ein fundamentales Verständnis, was Beziehungen ausmacht und wie diese zu pflegen, auszubauen und als Multiplikator zu nutzen sind.
    • In einer nachfrageorientierten Wirtschaft ist die Beziehung zum Kunden der größte Vermögensbestandteil und oft der einzige Differenzierungsfaktor.
    • Viele Unternehmen haben sich dieser Erkenntnis geöffnet, aber es ist ihnen oft noch sehr unklar, was diese Neuorientierung bedeutet und wie sie sinnvolles Kundenbeziehungsmanagement (CRM) umsetzen. Firmen wie die Lufthansa – an deren Beziehungsmanagement Reinhold Rapp als Manager beteiligt war – oder Beratungskunden wie Nespresso, Swarovski oder die englische Einzelhandelskette Tesco verdeutlichen dies seit Jahren.
    • Anhand von Beispielen aus der Perspektive der Endkunden und der Geschäftskundenbeziehung verdeutlicht Ihnen Reinhold Rapp, wo die strategischen Veränderungen im Unternehmen ansetzen müssen, damit auch der Kunde von der (neuen) Beziehung profitiert.
Ebenfalls interessant

Reinhold Rapp vermittelt Ihnen auch gerne Impulse zu folgenden Themen: