Loading content ...

Hannes Jaenicke Redner

Hannes Jaenicke

Umweltaktivist, Schauspieler und Bestseller-Autor

Wir kennen ihn aus Film, Fernsehen und Theater. Doch Hannes Jaenicke blickt auch hinter die Kulissen einer ganz anderen Bühne und ist für sein enormes Engagement bekannt. In seinen Dokumentationen und Büchern thematisiert er die Bereiche Umwelt, Menschenrechte und den Tierschutz. Er fragt nach und deckt Missstände unserer heutigen Gesellschaft auf.

Erfahrungen & Bewertungen zu Athenas GmbH Vermittlung von Referenten
Informieren Sie sich über unsere Referenten

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.
Wir kontaktieren Sie schnell.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Kinder- und Sklavenarbeit in der Textilindustrie, Uran im Trinkwasser, giftige Bio-Eier, täglich werden wir mit neuen Enthüllungen und Skandalen konfrontiert. Was können wir noch konsumieren, ohne uns selbst und unserer Umwelt zu schaden? Industrie, Politik und Medien im Kampf um Kunden, Konsumenten und Wähler. Und wir als ahnungslose und irritierte Verbraucher mittendrin. Hannes Jaenicke appelliert an uns, ohne gestreckten Zeigefinger, wach zu bleiben, die Augen und Ohren offen zu halten, kritisch nachzufragen und selbst die eigenen Spielräume auszuloten, die wir als Verbraucher haben. Befreien Sie sich aus Ihrer durch Reizüberflutung verursachten Ohnmacht und beziehen Sie Position! „Eindrucksvoll und unerschrocken hält Hannes Jaenicke der Industrie, der Politik und den Medien den Spiegel vor. Das ist gekonnte und hilfreiche Aufklärung“, so der Journalist Franz Alt über Jaenicke.

Hannes Jaenicke wurde 1960 in Frankfurt am Main geboren und verbrachte einen Teil seiner Kindheit in den USA. Er absolvierte seine Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar Wien. Bis 1989 führten ihn Bühnen-Hauptrollen ans Burgtheater und Volkstheater Wien, Schauspiel Bonn, zu Peter Zadek an die Freie Volksbühne Berlin, ans Schauspiel Köln sowie zu den Salzburger Festspielen. 1984 erlebte er seinen Durchbruch mit Carl Schenkels beklemmendem Fahrstuhl-Thriller „Abwärts“. Darauf folgten zahlreiche Rollen in erfolgreichen Produktionen, wie beispielsweise 2011 in der Verfilmung „Hindenburg“, die mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet und für den Bambi nominiert wurde. Hannes Jaenicke war in den von ihm co-produzierten mehrfach preisgekrönten ZDF-Dokumentationen „Im Einsatz für Eisbären“, „…Haie“ und „…Gorillas“ zu sehen. Diese schlossen an die überaus erfolgreiche Ausstrahlung des Pilotfilms über Regenwaldvernichtung und vom Aussterben bedrohte Orang Utans an, welche eine Reihe einläutete, die dem Zuschauer auf eindringliche Weise den Zusammenhang zwischen Umweltzerstörung, Artensterben und unserem Konsumentenverhalten verdeutlicht. Zudem engagiert sich Jaenicke für karitative Organisationen wie die Christoffel Blindenmission (CBM), die tibetische Menschenrechtsorganisation International Campaign for Tibet (ICT), Amnesty International (AI) und Greenpeace.

Mögliche Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch. Der Referent reist aus Deutschland oder den USA  an.

Foto: Steffi Henn

Publikationen:
Die große Volksverarsche. Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten. Ein Konsumenten-Navi, 2013
Wut allein reicht nicht: Wie wir die Erde vor uns schützen können, 2010
Persönlichkeitsrechte für Tiere: Die nächste Stufe der moralischen Evolution, 2015 (Autor: Karsten Brensing, Vorwort: Hannes Jaenicke)

    Die große Volksverarsche – Ein Konsumenten-Navi

    • Schamlos und skrupellos führen uns Industrie, Politik und Medien an der Nase herum. Ein Skandal jagt den nächsten. Was können wir als Verbraucher eigentlich noch guten Gewissens essen, trinken und anziehen?
    • Der Konsumdschungel unserer heutigen Zeit wird immer größer. Hannes Jaenicke hat sich durch das Dickicht geschlagen und gibt Ihnen einen Leitfaden an die Hand, der es möglich macht, sich einen Überblick zu verschaffen.
    • Sie werden überrascht und schockiert sein, was sich hinter manch einer Ihrer Lieblingsmarken, -parteien oder –medien verbirgt. Staunen Sie, was Sie bereits mit kleinen Veränderungen bewirken können. Wie und ob Sie dann ethisch und moralisch handeln, entscheiden Sie selbst.

     

    Wut allein reicht nicht: Wie wir die Erde vor uns schützen können

    • „Stellen Sie sich vor, Sie wachen eines Morgens auf und hören den melodiösen Gesang der Amsel nicht mehr, die immer vor Ihrem Fenster geträllert hat – nie mehr!“, so Hannes Jaenicke.
    • Wir konsumieren die Ressourcen unserer Umwelt wie Waren aus einem Selbstbedienungsladen. Wir beuten somit unseren eigenen Lebensraum langsam aber sicher aus. Es wird doch schon so viel getan in Sachen Umwelt. Oder doch nicht?
    • Information ist der erste Schritt zur Veränderung. Lernen Sie von Hannes Jaenicke, welchen Teil Sie selbst im Alltag beitragen können, ohne gleich in Weltuntergangsstimmung zu verfallen!
Ebenfalls interessant

Hannes Jaenicke vermittelt Ihnen auch gerne Impulse zu folgenden Themen: