Loading content ...

Dr. Mark Terkessidis Redner

Dr. Mark Terkessidis

Psychologe, Philosoph, Migrationsforscher und freier Autor

Mark Terkessidis ist ein international bekannter Journalist, der sich mit dem gesellschaftlichen Umgang mit Integration und Interkultur beschäftigt. Dabei setzt er sich auch kritisch mit den diskriminierenden Verhaltensmustern in Institutionen und der Gesellschaft auseinander. Erfahren Sie mehr darüber, wie Integration wirklich funktionieren könnte.

Erfahrungen & Bewertungen zu Athenas GmbH Vermittlung von Referenten
Informieren Sie sich über unsere Referenten

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.
Wir kontaktieren Sie schnell.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Dr. phil. Mark Terkessidis ist Diplom Psychologe und promovierte in Pädagogik. Schon früh interessierte Ihn das Thema Einwanderung, weil ihn der Mangel an innovativen Konzepten störte. Mark Terkessidis spannt einen Bogen über „Integration“ hinaus. Er forscht und schreibt schon seit vielen Jahren dazu, wie die „Vielheit“ in unserer Gesellschaft beschaffen ist und wie sie gestaltet werden kann.

In den meisten europäischen Städten haben zwei Drittel der Kinder unter sechs Jahren einen Migrationshintergrund. Anstatt in die Zukunft zu schauen, sagt Terkessidis, konzentriert sich die hiesige Debatte zu sehr auf die angeblichen Defizite der „Hinzugekommenen“. Seiner Meinung nach braucht es einen Perspektivwechsel. Die eigentliche Frage lautet: Sind unsere Firmen, Organisationen und Institutionen „fit“ für die Vielheit unserer Gesellschaft?

Wenn können wir also Organisationen so aufstellen, dass Diversity nicht nur ein Begriff bleibt, sondern auch ein echtes Konzept dahinter steckt, ein „Vielheitsplan“, wie er sagt. Mark Terkessidis zeigt Ihnen, wie es die Umsetzung gelingen kann.

Dabei erklärt er auch klar: Über Diskriminierung und Rassismus kann bei dieser Umsetzung nicht geschwiegen werden. Es handelt sich nicht um etwas, das ab und zu hochkocht, sondern konstant vom Kindergarten bis in den Job auftritt. Aber es geht nicht darum, die „bösen Rassisten“ moralisch zu brandmarken, sondern die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

Als freier Autor verfasste er nicht nur verschiedene Bücher, sondern auch zahlreiche Zeitungsartikel. So schrieb er bereits für den Guardian, die TAZ, die Zeit und viele mehr. In seinen Texten geht es auch um den Begriff der Interkultur und wie es in Deutschland, der Schweiz und Österreich als Einwanderungsländer steht.

Neben seiner Tätigkeit als Autor war Mark Terkessidis auch lange Zeit als Moderator beim WDR und ist seit 2012 Dozent an der Universität St. Gallen in der Schweiz.

Ob Vorlesung oder große Eröffnungsgala, Mark Terkessidis bringt die nötige Erfahrung mit um auch das anzusprechen, was weh tun kann. Freuen Sie sich also auf eine Reflektion über unsere Gesellschaft, die zum Nachdenken anregt und ohne Schönmalereien auskommt.

Die Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch. Der Referent reist aus Berlin an.

 

Publikationen (Auswahl)
Nach der Flucht. Neue Vorschläge für die Einwanderungsgesellschaft, 2017
Kollaboration, 2015
Interkultur, 2010
Fliehkraft. Gesellschaft in Bewegung – Von Migranten und Touristen, 2006 (zusammen mit Tom Holert)
Die Banalität des Rassismus. Migranten zweiter Generation entwickeln einen neue Perspektive, 2004
Entsichert – Krieg als Massenkultur im 21. Jahrhundert, 2002 (zusammen mit Tom Holert)
Migranten, 2000
Globalkolorit – Multikulturalismus und Populärkultur, 1998 (Herausgeber mit Ruth Mayer)
Psychologie des Rassismus, 1998
Mainstream der Minderheiten – Pop in der Kontrollgesellschaft, 1996 (Herausgeber mit Tom Holert)
Kulturkampf – Volk, Nation, der Westen und die Neue Rechte, 1995

    Mögliche Vortragsthemen:

    • Integration
    • Interkultur
    • Diversity
    • Rassismus
    • Migration
    • Kollaboration
    • Psychologie
    • Pädagogik
    • Bildung
    • Politik
    • Neoliberalismus
Ebenfalls interessant

Dr. Mark Terkessidis vermittelt Ihnen auch gerne Impulse zu folgenden Themen: