Loading content ...

Tel. 0451 – 4792 9988

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeitenden professionell beraten
Werner Katzengruber

„Viele Menschen haben Angst vor Veränderungen“ – Interview mit Werner Katzengruber

Werner Katzengruber ist erfolgreicher Berater für Change- und Transformations Prozesse. Im Interview mit Athenas spricht er über die Herausforderungen des Wandels und seine interessanten Vorträge.

Werner Katzengruber ist Experte für Transformations-Management. Im exklusiven Interview mit Athenas verrät er, worauf es bei Change Management ankommt, welche Herausforderungen die Zukunft bringt und wie sich Unternehmen neu erfinden können!

 

Herr Katzengruber, Sie sind Experte für Change Management. Worauf kommt es bei gelungenem Change Management an?

In erster Linie geht es darum, die Mitarbeiter über die Ziele, Inhalte und den Weg des Prozesses zu informieren und sie am Prozess zu beteiligen. Das klingt zwar im ersten Moment logisch und einfach, ist aber die schwierigste Herausforderung im Veränderungsprozess. Der Transformationsprozess muss zuerst in den Köpfen der Mitarbeiter stattgefunden haben, bevor er durch das Management in Gang gesetzt wird. Viele Menschen haben Angst vor Veränderung und reagieren mit Widerstand oder Resignation. Diese Ängste einfach zu ignorieren, ist wie aus dem Flieger zu springen und während des Fluges den Fallschirm zu suchen. Leider ist dieser Umstand in den meisten Change-Projekten der Standard. „Friss oder stirb“ ist hier die Devise. Wer mit dieser Maxime einen Change-Prozess initiiert, wird mit ihm scheitern. Das beweisen unzählige Change-Projekte, die bei einem Wirkungsgrad von sechzig Prozent stillschweigend zu Grabe getragen werden.

 

Sie haben die TRANSOLUTION-Methode entwickelt. Können Sie die Methode näher beschreiben?

Die Methode stützt sich auf Erkenntnisse aus unterschiedlichen Wissenschaften, daher ist sie nicht so einfach zu erklären. Es geht im Kern darum, wie Menschen Zukunft erfinden. Schließlich ist alles, außer der unberührten Natur, vor seiner Materialisierung ein Gedanke im Kopf eines Menschen gewesen. Aber es reicht nicht aus, sich die Zukunft nur vorzustellen, es müssen mehrere Faktoren schlüssig ineinandergreifen. Daher basiert meine Methode auf zwei Realitätsebenen, die eine ist messbar, die andere fühlbar. Dazu kommen noch die Faktoren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Vergangenheit lässt uns Erfahrungsmuster bilden, die wir unbewusst wiederholen. Dies führt in der Gegenwart oft zu schwierigen Situationen, die wir mit den erlernten Strategien nicht bewältigen können. Am Ende steht die Frage im Raum, wie wir unsere eigene Vision der Zukunft gestalten und realisieren können. Um dieses komplexe Feld zu erforschen, habe ich mich unter anderem mit Mathematik, Semantik, Philosophie, Psychologie, Neurobiologe und Hirnforschung intensiv auseinandersetzen müssen. Das Ergebnis ist eine Methode, wir bezeichnen es auch als Denkmodell, welches auf Basis des Zusammenspiels von messbaren Fakten und Gedanken, die Entwicklung von Zukunft ermöglicht. Dabei geht es nicht nur um die Zukunft jedes Einzelnen, sondern auch um die Zukunft von Organisationen, Familien oder Unternehmen. Zukunft zu erfinden kann sowohl ein individueller als auch ein kollektiver Prozess sein.

 

Können Sie erklären wie sich Wandel auf die Arbeitswelt von morgen auswirkt?

Es gibt verschiedene Szenarien, welche Einflüsse in den nächsten Jahren auf uns Einwirken werden. Wir unterliegen ja einem Paradoxon, denn den Wohlstand in hochentwickelten Industrienationen verdanken wir der Wissenschaft und Technik. Gleichzeitig haben uns Wissenschaft und Technik in das Dilemma geführt, das wir heute vorfinden. Wir tun nun, was wir immer tun und versuchen mit Wissenschaft und Technik unsere Probleme zu lösen. Trotzdem hungert immer noch jeder neunte Mensch auf diesem Planeten, noch immer verhungert jede Minute ein Kind. Wir sind also eine Wissensgesellschaft, deren Wissen offensichtlich nicht ausreicht, um die globalen Probleme lösen zu können. An unseren Universitäten wird immer mehr Wissen vermittelt, aber keine Weisheit und Wissen kann Weisheit nicht ersetzen. Die florierende Wegwerfgesellschaft erzeugt einen Überfluss an allem, nur nicht an Gerechtigkeit. Während unsere Müllberge immer höher werden, müssen drei Milliarden Menschen mit weniger als zwei Dollar am Tag überleben. Armut ist eine der größten Gefahren für Frieden, denn sie bietet den Fundamentalisten, ob religiös oder politisch motiviert, die optimale Grundlage, um ihre Macht auszudehnen. Das sind die wahren Herausforderungen und diese werden sich weit mehr auf die Arbeitswelt auswirken, als Digitalisierung, demographische Entwicklungen oder Generationensprünge. Es stimmt, dass die Digitalisierung weltweit geschätzte 150 Millionen Arbeitsplätze von Wissensarbeitern wie Ärzten, Lehrern, Journalisten, etc. vernichten wird. Deutschland ist nach Japan das älteste Land der Erde und auch unsere Sozialsysteme werden zusammenbrechen, wenn wir nicht radikal umdenken. Selbstverständlich treibt Social Collaboration den Wandel in unserer Arbeitswelt. Aber solange Hungeraufstände und Kriege für Völkerwanderungen sorgen, sind diese faktischen Probleme noch die geringsten.

 

Sie haben schon viele Kunden beraten und unzählige Vorträge gehalten. Gibt es ein Ereignis an das Sie besonders gerne zurückdenken?

Es sind die vielen unterschiedlichen Reaktionen die während eines Vortrags entstehen, die es schwer machen ein bestimmtes Ereignis herauszufiltern. Aber bei einem Vortrag Ende 2015 ist etwas Schönes passiert. Mein Vortrag war als Abschluss einer Führungskräftetagung geplant und es war ein Samstag. Ich sollte von 10:00 Uhr bis 11:00 sprechen und blöderweise hatte ich die „Langversion“ meines Vortrages dabei. Also das richtige Thema, aber eben auf zwei Stunden ausgelegt. Da ich annahm, dass die Teilnehmer am Samstag froh sind, pünktlich nach Hause zu kommen, beendete ich meinen Vortrag mit dem Satz: „Ich könnte natürlich noch eine Stunde weiter sprechen, aber ich möchte Ihre Zeit nicht strapazieren“. Ich wartete auf Applaus oder zumindest auf eine Reaktion aus dem Publikum. Da saßen nun 150 Führungskräfte vor mir und schauten mich an. Plötzlich stand einer der Vorstände aus der ersten Reihe auf, drehte sich zu seinen Führungskräften uns sagte: „Möchte jemand nach Hause? Es ist in Ordnung, wenn Sie zu Ihren Familien wollen“. Niemand stand auf und ich sprach eine Stunde weiter. Dieser Moment der stillen Zustimmung ist mir besonders in Erinnerung geblieben.

 

Wann ist ein Vortrag für Sie persönlich erfolgreich?

Wenn ich die Menschen etwas einsichtsvoller hinterlasse, als ich sie vorgefunden habe.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

Referentin Nicole Staudinger

Nicole Staudinger

Schlagfertigkeitsqueen, Kommunikations- & Resilienz-Expertin, Bestsellerautorin mit Witz die aus Krisen gestärkt hervorgeht

„Was hast du denn da an? Das steht dir ja so gar nicht!“ Bleibt Ihnen bei solchen Kommentaren die Spucke weg? Das muss nicht sein! Unsere Referentin Nicole Staudinger erklärt Ihnen in ihren Seminaren, wie Sie ebenfalls zu einer Schlagfertigkeit...

Speaker Christo Foerster

Christo Foerster

Hervorstechender Motivationstrainer, Coach und Buchautor, welcher lebendige Impulse für den Weg zum besten "Ich" gibt

Kraftvolle Inspiration jenseits der ausgetretenen Wege - dafür steht unser Keynote Speaker Christo Foerster mit allem, was er tut. Seine Vorträge und Bücher sind leidenschaftliche Aufrufe, nach vorne zu gehen und einen Unterschied zu machen....

Keynote Speaker Ranga Yogeshwar

Ranga Yogeshwar

Der Dipl. Physiker und Bestsellerautor bietet die Antwort auf die Frage, wie neue Medien sich mit Bildung verbinden lassen

Egal, ob es um aktuelle Forschung, neue technische Errungenschaften, unsere Zukunft oder Bildungsthemen geht, unser Speaker Ranga Yogeshwar beschäftigt sich mit vielem. Der gefragte Referent ist bekannt dafür, komplexe Themen verständlich,...

Keynote Speaker Vince Ebert

Vince Ebert

Bestseller-Autor, TV-Moderator und Wirtschaftskabarettist, der mit Charme und Witz die Vorteile des Zufalls aufdeckt

Der Diplom-Physiker und Keynote Speaker Vince Ebert verbindet Wissenschaft, Humor und Business auf einzigartige Weise. In seinen Vorträgen zeigt der ehemalige Unternehmensberater auf, warum die Zukunft unberechenbar ist, und wie wir das nutzen...

Claudia Kleinert Rednerin

Claudia Kleinert

Moderatorin, Autorin, Klima- & Charismaexpertin geht Wettergeschehnissen auf den Grund und vermittelt die Charisma-Formel

Eigentlich wollte Claudia Kleinert in die Wirtschaft und dort mit ihrer Karriere durchstarten. Doch dann kam alles anders. Mittlerweile ist sie erfahrene TV-Moderatorin und Referentin. In ihren Keynotes behandelt sie den Klimawandel, aber auch...

Nina Ruge Moderatorin

Nina Ruge

Moderatorin, Autorin & UNICEF-Botschafterin verhilft mit innovativen Methoden, inneren Stress auszubalancieren

Nina Ruge hat sich in Ihrem Leben mehrfach neu erfunden. Sie begann als Lehrerin, sattelte um ins Filmgeschäft und wurde TV-Moderatorin. Und genau damit - mit persönlicher Entwicklung und innerem Wachstum beschäftigt sich die erfahrene...

Feedback von Urs Meier

Urs Meier

Ehem. Schweizer FIFA-Schiedsrichter, angesehener ZDF-Fußballexperte und Unternehmer macht Entscheidungen trainierbar

Als unser Referent Urs Meier als Jugendlicher erkennen musste, dass aus ihm wohl kein Profifußballer mehr werden würde, bedurfte es eines Plan B. Den Traum und das überwältigende Gefühl, in die ausgebuchten Fußballstadien dieser Welt...

Keynote-Speaker Christoph Magnussen

Christoph Magnussen

Experte für Zusammenarbeit, Digitalisierung und New Work auf der Entdeckungsreise über die Grenzen des digitalen Wandels

Der Speaker Christoph Magnussen ist schon seit seiner Schulzeit von Technologie begeistert. Der Entrepreneur schaffte es mit seinen Start-Ups erfolgreich zu sein - nicht zuletzt Dank neuer Methoden. Der Experte für Digitale Transformation und...

Dr. Daniele Ganser

Dr. Daniele Ganser

Energieexperte & Friedensforscher begeistert mit der ungeahnten Relation von unserem Ressourcenverbrauch und Kriegsentstehung

Ist eine Energiewende hin zu 100% erneuerbaren Energien realistisch? Was bedeutet der Krieg um Ressourcen wie Erdöl für den internationalen Frieden? Unser Speaker Daniele Ganser ist Historiker und forscht an den globalen Themen unserer Zeit. Seine...

Dr. Theo Waigel

Dr. Theo Waigel

Ehemaliger Bundesfinanzminister und Namensgeber des Euros gewährt einen interessanten Blick hinter die Fassaden Europas

„Sie können als Finanzminister nicht populär sein, sondern Sie müssen den Leuten unaufhörlich auf die Füße treten“, so Dr. Theo Waigel. 1989-1998 war er Bundesfinanzminister. Er ist von ganzem Herzen Europäer und gilt als Vater des Euros....

Nach links wischen