Chat with us, powered by LiveChat

Loading content ...

Speaker Christian Bischoff

„Ich habe einen Traum, der mich beflügelt. Der mir wirklich Sinn gibt. Der Traum vom Basketball-Profi.“ – Interview mit Christian Bischoff

Christian Bischoff ist Life-Coach und war jüngster Basketball-Bundesliga Spieler. Lesen Sie hier das exklusive Interview mit Athenas!

Herr Bischoff, Sie spielten mit 16 Jahren schon in der Basketball-Bundesliga und mit 25 Jahren coachten Sie dann vom Seitenrand aus. Was hat Sie dazu gebracht nach Ihrer aktiven Karriere auch als Trainer zu arbeiten?

Mit 14 sitze ich viermal in der Woche drei Stunden alleine im Zug – fahre ins Training. Ich nehme das in Kauf. Denn ich möchte Basketball-Profi werden.

Mit 16 ziehe ich von zu Hause aus. Lasse meine Familie zurück. Ich sehe heute noch meine bitterlich weinende Mutter, wie ich entschuldigend zu ihr sage: „Mama, tut mir leid, doch ich möchte Basketball-Profi werden.“

Ich verzichte auf Familie, Freunde und ein soziales Netz. Denn ich habe einen Traum, der mich beflügelt. Der mir wirklich Sinn gibt. Der Traum vom Basketball-Profi.

Mit 16 bin ich jüngster Basketball-Bundesligaspieler aller Zeiten. Mit 17 bestreite ich meine zweite Junioren-Europameisterschaft. Spiele mit Dirk Nowitzki in einer Mannschaft. Mit 18 gehe ich in die USA. Träume von einer Karriere in der NBA.

Mit 19 bekomme ich riesige Rückenprobleme. Nach wochenlangen Untersuchungen ist klar: meine Karriere ist vorbei. Diese Diagnose nimmt mir Sinn und Flügel. Ich falle in ein tiefes Loch. Innerhalb von drei Monaten stürze ich vollkommen ab.

Dann nimmt mein ehemaliger Bundesliga-Trainer mich besorgt zur Seite und fragt: Christian, was machst Du jetzt anständiges aus Deinem Leben?

Ich habe keine Ahnung. Ich kann kein Basketball mehr spielen. Das Leben macht keinen Sinn mehr für mich.

Da schaut mein Trainer mir in die Augen und sagt: „Christian, mit diesem Rückschlag spricht das Leben liebevoll zu Dir und sagt: ich habe etwas Besseres mit Dir vor.“

Diesen Satz habe ich mir als 19-jähriger am Tiefpunkt meines Lebens zu Herzen genommen… und bin nur eine Woche später mit meiner neuen Vision durchgestartet – dem Traum vom Profitrainer. 6 Jahre später war ich einer der jüngsten Bundesliga-Trainer aller Zeiten.

 

Inwiefern haben Sie die Erfahrungen des Profi-Sports beeinflusst?

Ich habe viele wichtige Dinge gelernt, die mir auch heute noch helfen: Zielstrebigkeit, Visions- und Vorstellungskraft, Disziplin, Ausdauer und nie aufgeben – nur, um ein paar zu nennen.

 

Sie habe die Pyramide LEBENSWERK entwickelt. Worum geht es bei dem Konzept genau?

Jeder Mensch strebt (unbewusst) nach Glück, Erfolg und einem Lebenssinn. Meine Pyramide LEGBENSWERK verdeutlicht die sechs Ebenen, auf denen sich Dein Leben jeden Tag abspielt und die 22 Faktoren, die Du selbstbestimmt beeinflussen kannst, um Deine Zukunft so zu gestalten, wie Du sie haben möchtest. In meinen Seminaren gebe ich jedem Teilnehmer einen Schritt-für-Schritt Plan, wie er jeden Baustein erfolgreich und individuell in sein Leben integriert.

 

Was dürfen Ihre Zuschauer von Ihren Vorträgen erwarten?

Kommt auf mein Erfolgsseminar DIE KUNST, DEIN DING ZU MACHEN, dann werdet ihr es erleben: ein inhaltsstarkes Erfolgsseminar, das Dir zeigt, wie Du in jedem Lebensbereich DEIN DING machst, Selbstvertrauen und innere Stärke aufbaust und gleichzeitig ein Rockkonzert und riesengroße Party ist.

 

Vielen Dank für das Gespräch!