Loading content ...

Tel. 0451 – 4792 9988

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeitenden professionell beraten
Corinna Pommerening

„Die wichtigste Schnittstelle in erfolgreichen Unternehmen ist und bleibt der Mitarbeiter“ – Interview mit Corinna Pommerening

Corinna Pommerening ist Expertin für Zukunftstrends in der Finanzbranche. Im Interview mit Athenas verrät Sie, was Unternehmen schon heute tun können, um zukunftsfähig zu bleiben und wie die Digitalisierung die Arbeitswelt beeinflusst!

Frau Pommerening, Sie sind Expertin für Zukunftstrends in der Finanzbranche. Welche Trends zeichnen sich momentan ab?

Die Digitalisierung, die als Megatrend eine tiefgreifende Strömung darstellt, verändert unsere Gesellschaft und unsere Ökonomie. In vielen Branchen kommt es aufgrund veränderter Rahmenbedingungen – insbesondere durch die Digitalisierung ausgelöst – zu einem Strukturwandel. Das bedeutet, dass Geschäftsmodelle, die in der Vergangenheit erfolgreich waren, in diesem digitalen Zeitalter nicht mehr oder nur eingeschränkt erfolgreich sind. Die Wertschöpfung wird durch neue Wettbewerber und neue Technologien maßgeblich beeinflusst, sodass der Veränderungsdruck steigt.

Von diesem Megatrend leiten sich weitere technische Trends oder Entwicklungen ab, die den Finanzsektor vor neue Herausforderungen stellen: Neue Wettbewerber wie die Fintechs, dynamische Entwicklungen im Bereich Mobile Payment, Social Banking, die Blockchain-Technologie, Künstliche Intelligenz oder Robo-Advisery um nur ein paar Beispiele aufzuzählen, die partiell eine digitale Revolution auslösen (können) und neue Chancen ermöglichen.

Es darf aber auch nicht außer Acht gelassen und unterschätzt werden, wie sich andere Trends bzw. Einflussfaktoren wie zum Beispiel die Regulatorik, die Individualisierung oder auch der demographische Wandel auf den Finanzsektor auswirken.

 

Inwiefern beeinflusst die Digitalisierung die Finanzbranche?

Immer mehr Menschen nutzen täglich das Internet, besitzen mobile Endgeräte und nutzen sie für ihren digitalen Lifestyle – und dazu gehört auch das Banking. Treiber für diese Entwicklungen im Finanzsektor sind also einerseits die Kunden, die neue Bedürfnisse haben, und andererseits auch der Wettbewerb wie die Fintech-Branche oder große Player aus dem Bereich Telekommunikation. Produkte, Services und Prozesse müssen seitens der etablierten Institute wie Banken und Sparkassen in diese digitale Welt übertragen oder zumindest erweitert werden. Kundenanforderungen wie Bequemlichkeit, Schnelligkeit, Komfort und Sicherheit müssen auch digital erfüllt werden. Vertrieb und Produktion sind also unmittelbar von der Digitalisierung betroffen. Die IT-Infrastruktur muss den Anforderungen der Kunden und der Prozessoptimierung gerecht werden und Cyber-Risiken müssen gemanagt werden.

Ich möchte noch kurz darauf eingehen, dass sich durch die Digitalisierung auch nachgelagert die Risiken im Kreditgeschäft – insbesondere im Firmenkundengeschäft – verschieben. Durch beispielsweise den digitalen Umbau oder Umstrukturierung eines Mittelstandsunternehmens, kann sich das entsprechende Bonitätsrisiko für die Bank ändern. Ein„Risk Intelligence“-Konzept oder ein „Digital Risk Management“ und entsprechende Kompetenzen in der Marktfolge können hier für Transparenz sorgen. Investitionsvorhaben im Firmenkreditgeschäft werden in Zukunft weniger nach „Bilanzlogik“, sondern immer mehr nach „Investitionslogik“ und immateriellen Vermögenswerten, die im Kontext der digitalen Transformation eine neue Bedeutung erfahren werden, beurteilt werden.

 

Was können Unternehmen schon heute tun, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein?

Ich möchte meine Antwort auf das Thema der Digitalisierung fokussieren und da wird es um ganzheitliche Digitalisierungsstrategien gehen. Ziel muss es sein, dass Unternehmen zukünftig mit Hilfe von digitalen Lösungen den Kundenansprüchen gerecht werden oder gar begeistern, die Prozesse im Unternehmen effizienter machen und sämtliche Unternehmensstrukturen auf den Prüfstand stellen. Daten, Algorithmen und künstliche Intelligenz können genutzt werden, um kundenindividuelle Bedarfe zu identifizieren und den Vertrieb zu unterstützen.

Die Frage ist auch, wie begegnet man als Bank dem Kostendruck und wie kann zukünftig erfolgreich Geld verdient werden. Reicht es aus dem veränderten Kundenverhalten Rechnung zu tragen, indem Filialen geschlossen werden oder Öffnungszeiten reduziert werden? Nein, das sind zwar möglicherweise Teilaspekte, die sich nicht abwenden lassen können. Primär muss aber geprüft werden, wie Kostenreduzierung und Rentabilität durch digitale Prozessveränderungen gelingen kann. Effiziente und schnelle Bearbeitungsprozesse oder auch „papierlose Büros“ sichern die Wettbewerbsfähigkeit. Auf der Marktseite müssen Marktbearbeitungskonzepte und Kompetenzen bei den Mitarbeitern erweitert werden: wie, wann und womit spreche ich als Berater junge und online-affine Kunde an (Stichwort „Generation Y und Z“). Chatten und Videotelefonie ist bereits heute im Alltag dieser jungen Menschen integriert – eine Chance für die „persönliche Online-Beratung“ mit smarten Services. Ein anderes Beispiel ist die Firmenkundenberatung: ein Firmenkundenberater muss heutzutage wissen, wie sich die Entwicklung rund um das Thema „Industrie 4.0“ auf den Mittelstand auswirkt und in der Marktfolge müssen Risiken bzw. Bonitätsveränderungen, die durch die digitale Transformation entstehen, erkannt werden. Neue Kompetenzen sind Voraussetzung für Qualität und Leistung.

Oder auf die interne Perspektive im Unternehmen gerichtet: wie kann ein gutes Innovationsmanagement eingeführt werden, um – auf der Schwarmintelligenz basierend – Ideen für die digitale Zukunft gemeinsam zu erarbeiten? Kollaborative Arbeitsweisen und crossfunktionale Strukturen stärken die Agilität und die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens.

Diese vielen differenzierten Aspekte zeigen, wie weitgehend und vernetzt die Digitalisierung betrachtet werden muss. Die digitale Transformation ist ein Prozess des Wandels, der das gesamte Unternehmen betrifft.

 

Sie sprechen in einem Ihrer Vorträge auch über Employer Branding. Welche Rolle spielt dieses Thema für Unternehmen?

Das „Arbeitgeber-Marketing“ wird oftmals nur in der externen Perspektive wahrgenommen und die interne Seite leider unterschätzt oder sogar vernachlässigt. Aber ein gutes Employer Branding-Management kann gerade in Veränderungsprozessen ein wichtige „Ankerfunktion“ für die Belegschaft übernehmen und somit die vertrauensbildenden Leitplanken des Wandels darstellen.

Die wichtigste Schnittstelle in erfolgreichen Unternehmen ist und bleibt der Mitarbeiter! Das sollte als elementarer Kern in allen Unternehmensstrategien festgehalten werden. Veränderungsprozesse können nur erfolgreich und nachhaltig gemeistert werden, wenn die Unternehmenskultur sich hier positiv auswirkt und die Mitarbeiter sich als wertvolles Kapital des Unternehmens geschätzt wissen.

Um für digitale Zukunft gerüstet zu sein, ist eine wesentliche Voraussetzung, die richtigen Mitarbeiter mit den notwendigen Kompetenzen an Bord zu haben. Erfolgreiche Rekrutierung und Mitarbeiterbindung setzen eine unternehmensspezifische Employer Branding-Strategie voraus. Unternehmen können mit Employer Branding den kulturellen Wandel fördern und die Digitalisierung im Unternehmen stärken. Diverse Studien (beispielsweise von Gallup Consulting) zeigen deutlich, dass Unternehmen mit zufriedenen und loyalen Mitarbeitern produktiver, innovativer und weniger abwanderungsgefährdet sind. Auch die
Rekrutierungskosten sind geringer gegenüber Unternehmen, in denen das „Employee Engagement“ nicht so stark ausgeprägt ist.

 

Wann ist ein Vortrag für Sie persönlich erfolgreich?

  • Wenn mein Publikum meinen Vortrag als Denkanstoß oder Impuls wahrnimmt – und nicht als Dogma.
  • Wenn ich mit meinem Vortrag Veränderungsprozesse ins Rollen oder zumindest in Bewegung bringen kann.
  • Wenn ich als glaubwürdige, authentische Rednerin wahrgenommen werde.
  • Veränderung ist eine Chance! – Und wenn das meine Zuhörer nach meinem Vortrag auch so sehen, bin ich wirklich zufrieden mit meinem Vortrag.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

Referentin Nicole Staudinger

Nicole Staudinger

Schlagfertigkeitsqueen, Kommunikations- & Resilienz-Expertin, Bestsellerautorin mit Witz die aus Krisen gestärkt hervorgeht

„Was hast du denn da an? Das steht dir ja so gar nicht!“ Bleibt Ihnen bei solchen Kommentaren die Spucke weg? Das muss nicht sein! Unsere Referentin Nicole Staudinger erklärt Ihnen in ihren Seminaren, wie Sie ebenfalls zu einer Schlagfertigkeit...

Speaker Christo Foerster

Christo Foerster

Hervorstechender Motivationstrainer, Coach und Buchautor, welcher lebendige Impulse für den Weg zum besten "Ich" gibt

Kraftvolle Inspiration jenseits der ausgetretenen Wege - dafür steht unser Keynote Speaker Christo Foerster mit allem, was er tut. Seine Vorträge und Bücher sind leidenschaftliche Aufrufe, nach vorne zu gehen und einen Unterschied zu machen....

Keynote Speaker Ranga Yogeshwar

Ranga Yogeshwar

Der Dipl. Physiker und Bestsellerautor bietet die Antwort auf die Frage, wie neue Medien sich mit Bildung verbinden lassen

Egal, ob es um aktuelle Forschung, neue technische Errungenschaften, unsere Zukunft oder Bildungsthemen geht, unser Speaker Ranga Yogeshwar beschäftigt sich mit vielem. Der gefragte Referent ist bekannt dafür, komplexe Themen verständlich,...

Keynote Speaker Vince Ebert

Vince Ebert

Bestseller-Autor, TV-Moderator und Wirtschaftskabarettist, der mit Charme und Witz die Vorteile des Zufalls aufdeckt

Der Diplom-Physiker und Keynote Speaker Vince Ebert verbindet Wissenschaft, Humor und Business auf einzigartige Weise. In seinen Vorträgen zeigt der ehemalige Unternehmensberater auf, warum die Zukunft unberechenbar ist, und wie wir das nutzen...

Claudia Kleinert Rednerin

Claudia Kleinert

Moderatorin, Autorin, Klima- & Charismaexpertin geht Wettergeschehnissen auf den Grund und vermittelt die Charisma-Formel

Eigentlich wollte Claudia Kleinert in die Wirtschaft und dort mit ihrer Karriere durchstarten. Doch dann kam alles anders. Mittlerweile ist sie erfahrene TV-Moderatorin und Referentin. In ihren Keynotes behandelt sie den Klimawandel, aber auch...

Nina Ruge Moderatorin

Nina Ruge

Moderatorin, Autorin & UNICEF-Botschafterin verhilft mit innovativen Methoden, inneren Stress auszubalancieren

Nina Ruge hat sich in Ihrem Leben mehrfach neu erfunden. Sie begann als Lehrerin, sattelte um ins Filmgeschäft und wurde TV-Moderatorin. Und genau damit - mit persönlicher Entwicklung und innerem Wachstum beschäftigt sich die erfahrene...

Feedback von Urs Meier

Urs Meier

Ehem. Schweizer FIFA-Schiedsrichter, angesehener ZDF-Fußballexperte und Unternehmer macht Entscheidungen trainierbar

Als unser Referent Urs Meier als Jugendlicher erkennen musste, dass aus ihm wohl kein Profifußballer mehr werden würde, bedurfte es eines Plan B. Den Traum und das überwältigende Gefühl, in die ausgebuchten Fußballstadien dieser Welt...

Keynote-Speaker Christoph Magnussen

Christoph Magnussen

Experte für Zusammenarbeit, Digitalisierung und New Work auf der Entdeckungsreise über die Grenzen des digitalen Wandels

Der Speaker Christoph Magnussen ist schon seit seiner Schulzeit von Technologie begeistert. Der Entrepreneur schaffte es mit seinen Start-Ups erfolgreich zu sein - nicht zuletzt Dank neuer Methoden. Der Experte für Digitale Transformation und...

Dr. Daniele Ganser

Dr. Daniele Ganser

Energieexperte & Friedensforscher begeistert mit der ungeahnten Relation von unserem Ressourcenverbrauch und Kriegsentstehung

Ist eine Energiewende hin zu 100% erneuerbaren Energien realistisch? Was bedeutet der Krieg um Ressourcen wie Erdöl für den internationalen Frieden? Unser Speaker Daniele Ganser ist Historiker und forscht an den globalen Themen unserer Zeit. Seine...

Dr. Theo Waigel

Dr. Theo Waigel

Ehemaliger Bundesfinanzminister und Namensgeber des Euros gewährt einen interessanten Blick hinter die Fassaden Europas

„Sie können als Finanzminister nicht populär sein, sondern Sie müssen den Leuten unaufhörlich auf die Füße treten“, so Dr. Theo Waigel. 1989-1998 war er Bundesfinanzminister. Er ist von ganzem Herzen Europäer und gilt als Vater des Euros....

Nach links wischen