Loading content ...

Tel. 0451 – 4792 9988

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeitenden professionell beraten
Boris Grundl

„Respekt und Verantwortung schaffen automatisch eine Basis, so dass Menschen sich entwickeln können.“ – Interview mit Boris Grundl

Boris Grundl ist Management-Trainer und inspiriert mit seinen Geschichten. Lesen Sie hier das exklusive Interview mit Athenas!

Herr Grundl, Sie zählen zu den Top-Management- Trainern in Europa. Sie sagen, dass die Zeit der Macher vorbei ist. Welche Entwicklungen im Management kommen auf uns zu?

Es sind derzeit drei Themen, die uns sehr beschäftigen. Das eine ist die Zunahme an Geschwindigkeit; wir sind immer stärker vernetzt, alles läuft schneller ab. Zweitens mehr Komplexität und drittens Transparenz. Die Transparenz brauchen wir, um die ersten beiden Entwicklungen zu bewältigen. Alle drei Themen führen dazu, dass Führung nicht mehr so hierarchisch sein kann wie früher. Weniger Hierarchie bedeutet: weniger mitarbeiten, mehr mitdenken. Daraus folgt: Mehr Mitdenker, weniger Abarbeiter. Wir müssen daher die Aufnahmebereitschaft von Menschen stärken, damit sie sich gerne entwickeln. Im Kern geht es darum, dass Menschen stark werden, aktiv mitdenken und starke Ergebnisse produzieren. Das macht auch die Unternehmen stark.

 

Sie beschreiben Firmenkultur als Erfolgsgeheimnis. Welche Grundvoraussetzungen gelten, um Mitarbeiter langfristig zu begeistern und zu motivieren? 

Das sind Respekt, Verantwortung und Ergebnis. Respekt und Verantwortung schaffen automatisch eine Basis, so dass Menschen sich entwickeln können. Respekt bedeutet: Respekt mir und meinen Möglichkeiten gegenüber, Respekt anderen und deren Möglichkeiten gegenüber. Respekt gegenüber dem Unternehmen, den Mitarbeitern, den Ressourcen, den Produkten, aber auch den Wettbewerbern und dem Markt. Dann kommt die Verantwortung dazu, diesen Themen wirklich gerecht zu werden. Schon diese beiden, Respekt und Verantwortung, sorgen dafür, dass die Firmenkultur ein Treibhaus der Wirkung wird. Mit Wirkung meine ich die Ergebnisse – nicht Aufgaben, sondern das Wirken, im Sinne von handfeste Resultate erzielen. Wer diese drei Worte immer besser lebt, hat eine hervorragende Kultur und ist bestens aufgestellt für die Zukunft.

 

Einer Ihrer Vorträge trägt den Titel „Leading Simple – Führen kann so einfach sein“. Was macht ausgezeichnete Führung Ihrer Meinung nach aus?

Gut führe ich dann, wenn ich die Einfachheit jenseits der Komplexität entdeckt habe und nutze. Was meine ich damit? Den gesunden, entwickelten Menschenverstand. Wenn ich beginne, mich mit einem Thema zu beschäftigen, wird es in der Tiefe meist hoch komplex. Es gibt dahinter aber eine geniale Einfachheit, auch in der Führung. Diese erschließt sich mir, wenn ich das Thema tief durchdrungen und verstanden habe, wenn ich Leadership, wenn ich Menschen substanziell erfasst und verstanden habe. Bereits Goethe nannte diese geniale Einfachheit hinter der Komplexität Tiefe. Wenn ich in der Tiefe bin, sehe ich klarer und verstehe. Das wird möglich, wenn man sich bewusst macht, dass Führen ein Beruf ist. Keine Berufung. Es geht nicht um ein „Talent haben oder nicht haben“. Jeder kann nach seinen Anlagen der Beste werden, der er sein kann. Darum geht es! Denn mehr geht ja nicht. Das Entscheidende an diesem Beruf ist, dass ich mich als Führungskraft daran messe, ob durch meine Handlungen mein Umfeld wirkungsstärker wird. Ob ich mich gut fühle oder meine Mitarbeiter sich gut fühlen, ist dabei nicht der zentrale Punkt. Es geht darum, Menschen zu entwickeln. Das kann und muss auch manchmal unbequem sein.

 

Sie hatten mit 25 Jahren einen schlimmen Unfall. Was hat Ihnen die Kraft und den Willen gegeben, Ihr Studium abzuschließen und Top-Management- Berater zu werden?

Sehr bald nach dem Unfall wusste ich zunächst nur, was ich nicht will. Schließlich wurde mir bewusst, was ich will. Aber seitdem mir klar war, wofür ich gemeint worden bin, sind meine Wirkung und auch meine Karriere durch die Decke gegangen. Mich treibt vor allem mein Lebenssinn an: „Ich bin die Möglichkeit für andere, Wachstum, Kraft und Größe zu erlangen“. Also ein Katalysator der menschlichen Entwicklung. Damit jeder der Beste wird, der er (oder sie) sein kann. Und ich glaube, ich bin der Erste, der das so systematisch durchgezogen hat, ohne sich durch beliebte und angesagte Modewellen vom Weg abbringen zu lassen. Dadurch entstand eine klare Positionierung. Und diese wirkt. Ich fühle mich dieser Idee, diesem höheren Ziel sogar mehr verpflichtet als den Menschen, die mir den Auftrag geben. Das können manche nicht verstehen, ist im Grunde aber mein Erfolgsgeheimnis. Der Dreiklang lautet: Starke Menschen – starke Ergebnisse – starke Unternehmen.

 

Wann ist ein Vortrag für Sie persönlich erfolgreich?

Als Vortragender komme und gehe ich wieder. Anders als in meiner Akademie. Dort wird Transformation konsequent umgesetzt, was deutlich länger dauert als ein Vortrag. Ich bekomme als Redner also einen Staffelstab und reiche ihn weiter, und wenn ich das Rädchen so weitergedreht habe, dass es der ganzen Sache dient, ist der Vortrag für den Kunden immer sehr erfolgreich. Basis ist immer ein exzellentes Briefing im Vorfeld. Wenn genau klar ist, um was es geht, dann muss nur noch punktgenau geliefert werden. Ohne sich zu verbiegen. Es geht darum, einer besprochenen Idee oder Inspiration zu dienen statt um eine Lust zur Selbstdarstellung. Je mehr du auf der Bühne dienst, desto stärker wird deine Wirkung. Das verstehen manche nicht wirklich. Für mich muss sich ein Vortrag in einem Dreieck bewegen: Kraftvolle, sehr klare Inhalte, die dem Zuschauer helfen, sich weiterzuentwickeln. Dann darf der Humor nicht zu kurz kommen, damit die Zuhörer sich von innerem Druck befreien können. Und zuletzt braucht es Stille: Momente der Einkehr, der Ruhe und der Einsicht. Gelingt das, kommt ein Vortrag garantiert sehr gut an.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Claudia Kleinert Rednerin

Claudia Kleinert

Moderatorin, Autorin, Klima- & Charismaexpertin

Eigentlich wollte Claudia Kleinert in die Wirtschaft und dort mit ihrer Karriere durchstarten. Doch dann kam alles anders. Mittlerweile ist sie erfahrene TV-Moderatorin und Referentin. In ihren Keynotes behandelt sie den Klimawandel, aber auch...

Nina Ruge Moderatorin

Nina Ruge

Moderatorin, Autorin und UNICEF-Botschafterin

Nina Ruge hat sich in Ihrem Leben mehrfach neu erfunden. Sie begann als Lehrerin, sattelte um ins Filmgeschäft und wurde TV-Moderatorin. Und genau damit - mit persönlicher Entwicklung und innerem Wachstum beschäftigt sich die erfahrene...

Feedback von Urs Meier

Urs Meier

Ehem. Schweizer FIFA-Schiedsrichter, angesehener ZDF-Fußballexperte und Unternehmer macht Entscheidungen trainierbar

Als unser Referent Urs Meier als Jugendlicher erkennen musste, dass aus ihm wohl kein Profifußballer mehr werden würde, bedurfte es eines Plan B. Den Traum und das überwältigende Gefühl, in die ausgebuchten Fußballstadien dieser Welt...

Dr. Theo Waigel

Dr. Theo Waigel

Bundesfinanzminister a.D.

„Sie können als Finanzminister nicht populär sein, sondern Sie müssen den Leuten unaufhörlich auf die Füße treten“, so Dr. Theo Waigel. 1989-1998 war er Bundesfinanzminister. Er ist von ganzem Herzen Europäer und gilt als Vater des Euro....

Keynote Speaker Christoph Magnussen

Christoph Magnussen

Experte für Zusammenarbeit, Digitalisierung und New Work auf der Entdeckungsreise über die Grenzen des digitalen Wandels

Der Speaker Christoph Magnussen ist schon seit seiner Schulzeit von Technologie begeistert. Der Entrepreneur schaffte es mit seinen Start-Ups erfolgreich zu sein - nicht zuletzt Dank neuer Methoden. Der Experte für Digitale Transformation...

Keynote Speaker Daniele Ganser

Dr. Daniele Ganser

Energieexperte & Friedensforscher

Ist eine Energiewende hin zu 100% erneuerbaren Energien realistisch? Was bedeutet der Krieg um Ressourcen wie Erdöl für den internationalen Frieden? Unser Speaker Daniele Ganser ist Historiker und forscht an den globalen Themen unserer Zeit. Seine...

Matthew Mockridge

Matthew Mockridge

Begeisterungsfähiger Jungunternehmer, smarter Entrepreneur und Start-Up Gründer fesselt Sie in seinen Kick-Ass Vorträgen

Matthew Mockridge ist anders. Er sticht hervor mit seinem Auftreten und seiner überzeugenden Art. Rotes Cap, Turnschuhe – so steht er auf der Bühne und spricht über Entrepreneurship, Start-Up Lifestyle und Kommunikation. Freuen Sie sich auf die...

Keynote Speaker Klemens Skibicki

Prof. Dr. Klemens Skibicki

erfolgreicher Unternehmer sowie mitreißender, humorvoller Vortrags-Experte für digitale Transformation und Social Media

„Die Digitalisierung ist die neue industrielle Revolution“, so unser Keynote Speaker Klemens Skibicki. Was gestern der Wandel von Agrar- auf Industriegesellschaft war, ist heute der Wandel von analog auf digital. Der Einfluss der neuen Medien...

Corinna Pommerening Speaker

Corinna Pommerening

Expertin für Zukunftstrends in der Finanzbranche, zertifizierte Employer Brand Managerin

Die Welt befindet sich in einem ständigen Wandel. Die Finanzwelt ist da keine Ausnahme – die Digitalisierung schreitet voran, die Bedürfnisse der Kunden ändern sich. Corinna Pommerening ist Expertin auf dem Gebiet Wandel und Zukunftstrends in...

Keynote Speaker Gunter Dueck

Prof. Dr. Gunter Dueck

Mathematiker, gefragter Schriftsteller, ehemaliger Innovator bei IBM, dessen Vorträge zum Nach- und Umdenken anregen

Ist die Zukunft wirklich so schlecht, wie viele sagen? Keynote Speaker Gunter Dueck hat einen anderen Blickwinkel auf die Dinge und zeigt, dass es Ansichtssache ist, ob etwas gut oder schlecht ist, egal ob es um die Zukunft der Arbeitswelt, Bildung...

Nach links wischen