Loading content ...

Prof. Ulrich Matthée

Prof. Ulrich Matthée

Professor, Experte für Geografie und Geschichte

Prof. Ulrich Matthée wird von seinen Bekannten gerne als „profunder Kenner der Geschichte und Geografie aller wichtigen Länder und Völker sowie Herrscherhäuser, ihrer Flaggen, Wappen, Hymnen und Sprachen“ bezeichnet. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie Prof. Ulrich Matthées fundierte Vorträge!

Erfahrungen & Bewertungen zu Athenas GmbH Vermittlung von Referenten
Informieren Sie sich über unsere Referenten

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.
Wir kontaktieren Sie schnell.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Prof. Ulrich Matthées Kindheit war bewegt. 1941 geboren, flüchtete seine Familie 1944 aus dem damaligen Ostpreußen. 1000 Kilometer legten sie mit dem Planwagen zurück. In Schleswig Holstein wagten sie einen Neuanfang.

Prof. Ulrich Matthée studierte Romanistik, Politische Wissenschaft, Geografie und Jura in Kiel und Berlin. Er absolvierte mehrere Auslandsaufenthalte in Barcelona und Lissabon. Heute trägt er einen Professortitel und mehrere Doktortitel. 1981 war Prof. Ulrich Matthée Gastprofessor an der US-amerikanischen Pennsylvania State University und von 1986 bis zu seiner Pensionierung 2006 war er als Professor in Kiel tätig.

Er bezeichnet sich „als einen Mann der Sprache“. Neben Englisch und Französisch, spricht er auch Portugiesisch und Spanisch. Das passt auch zu seiner Lieblingsbeschäftigung: dem Reisen. Über 112 Staaten und 16 Sondergebiete hat er bereits bereist. Dabei macht er nicht nur Urlaub im klassischem Sinne, vor allem Kultur und Geschichte sind für Prof. Ulrich Matthée wichtig. Mit seinen Studenten unternahm er mehrere Exkursionen nach Malaysia, Thailand und Indonesien.

Freuen Sie sich auf die lehrreichen und informativen Vorträge von Prof. Ulrich Matthée.

Die Vortragssprache ist Deutsch. Der Referent reist aus Deutschland an.

Publikationen (Auswahl):

Ideengeschichte der Politik, 2013

Katalanische Frage und spanische Autonomien, 1988

Das Gewerkschaftssystem Portugals, 1983

Visio Germaniae (Co-Autor), 1978

    Wie Allahs Sonne das finstere Mittelalter des Abendlandes erleuchtete

    • Heute scheint es dem Islam schwer zu fallen mit der modernen Entwicklung mitzuhalten. Im hohen Mittelalter war das noch ganz anders.
    • Über die Städte Cordoba und Palermo wirkte die hohe muslimische Kultur bis nach Europa hinein.
    • So brachte sie beispielsweise die arabischen Zahlen, den (gotischen) Spitzbogen, neue Erkenntnisse der Medizin, Chemie und Hygiene.
    • Auch lange vergessene Philosophie, insbesondere die Logik und Ethik des Aristoteles, fand ihren Weg zurück nach Europa.
    • Prof. Ulrich Matthée gibt Einblicke über den historischen Einfluss des Islams auf die Wissenschaft und Künste Europas.

     

    Von Knast und Kaff – So kommen jiddische Wörter in die deutsche Sprache

    • Wussten Sie, dass Wörter wie Knast, Kaff, Reibach, vermasseln und Heiermann aus dem Jiddischen kommen?
    • Oder dass Wendungen wie „Guten Rutsch“ oder „Hals- und Beinbruch“ auch ihren Weg aus dem Jiddischen in die deutsche Sprache gefunden haben? Wie und wann wurden diese Wörter und Wendungen übernommen?
    • Prof. Ulrich Matthée gibt Einblicke in die Geschichte der deutschen Sprache.

     

    Otto von Bismarck – vom Corpsstudenten zum Eisernen Kanzler

    • Otto von Bismarck ist einer der wichtigsten Politiker des 19. und 20. Jahrhunderts. Doch wer war dieser Mann eigentlich?
    • Prof. Ulrich Matthée weiß sowohl aus Bismarcks Privatleben als Student und Familienvater zu berichten als auch über die wichtigen politischen Entscheidungen.
    • Hören Sie von den Anfängen der Bündnispolitik, Bismarcks Kampf gegen die sogenannten „Reichsfeinde“ und die damalige Innenpolitik.

     

    Seerepublik Hamburg – Charakteristika einer Weltseestadt

    • Seestädte wie Hamburg wollten nicht ihr Herrschaftsgebiet durch Eroberungen vergrößern, sondern sie wollten Stützpunkte für den Handel – möglichst durch Pacht.
    • Ziel ist der Gewinn und nicht das Territorium. Wenn sich der Welthandel ändert, reagieren Hafenstädte mit Flexibilität.
    • Hamburg, Lissabon, Antwerpen und Amsterdam sind Beispiele für berühmte Seestädte. Prof. Ulrich Matthée gibt Einblicke in die Geschichte der Hafenstädte.

     

    Wofür steht Europa?

    • Europa erlebt eine massive Zuwanderung. Wofür steht Europa? Und welche Werte haben wir eigentlich in Europa? Prof. Ulrich Matthée gibt mögliche Antworten.
    • Europa wurzelt in der griechischen Philosophie, der römischen Staats- und Rechtslehre, der christlich-jüdischen Mystik des Mittelalters und in der Aufklärung und dem Rationalismus der Neuzeit.
    • Was dies bedeutet und welche Werte dahinter stecken, erklärt Ihnen Prof. Ulrich Matthée in diesem informativen Vortrag.

     

    Die vier italienischen Seerepubliken – Amalfi, Pisa, Genua, Venedig

    • Alle Schiffe in Italien, vom Riesentanker bis zur Jolle, führen die Marinenflagge: die vier Seerepubliken eingefügt in die Tricolore grün-weiß-rot.
    • Prof. Ulrich Matthée erklärt das 8-spitzige Kreuz von Jerusalem, das Pisaner- und Georgskreuz, sowie den Marcuslöwen.
    • Erfahren Sie mehr zu den interessanten und geschichtlichen Hintergründen!

     

    Kapitalismus und calvinistische Arbeitsethik

    • Der bedeutende deutsche Soziologe Max Weber zeigte erstmals den Zusammenhang zwischen Arbeitsethik und Kapitalismus auf.
    • Prof. Ulrich Matthée bringt Ihnen in diesem Vortrag die vier wichtigsten Schlussfolgerungen der calvinistischen Lehren näher und erklärt Ihnen die Anfänge des Kapitalismus.
    • Der Vortrag nimmt sowohl Bezug auf die Geschichte des Kapitalismus als auch auf die aktuelle Wirtschaftslage.
Ebenfalls interessant

Prof. Ulrich Matthée vermittelt Ihnen auch gerne Impulse zu folgenden Themen: