Loading content ...

Prof. Dr. Jo Groebel Keynote-Speaker

Prof. Dr. Jo Groebel

Medienpsychologe

Wenn es um Medienfragen geht, ist Prof. Dr. Jo Groebel nicht weit. Als Begründer der modernen Medienpsychologie und Fernsehforschung ist sein Rat seit Jahrzehnten gefragt, wenn es um Digitalisierung, Kinder und Medien, Wirkung von Politikern und Celebrities in Print und TV, Datenschutz und Medientrends geht.

Erfahrungen & Bewertungen zu Athenas GmbH Vermittlung von Referenten
Informieren Sie sich über unsere Referenten

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.
Wir kontaktieren Sie schnell.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Medienjunkie oder Medienmönch? Egal, zu welcher Gattung Sie gehören. Ganz entziehen, kann sich den Medien niemand mehr. Welchen Einfluss hat diese Entwicklung auf unser tägliches Leben, beruflich und privat? Informationszugriff rund um die Uhr, aber auch Beobachtung non stop. Im Internet hinterlassen wir digitale Fußspuren, die eine ganze Menge über uns verraten, über unsere Kaufkraft, unsere Werte, unseren Musikgeschmack und unseren sozialen Status. Für viele Unternehmen eröffnen sich dadurch ganz neue Geschäftsfelder, wir bekommen Dienstleistungen und Produkte angeboten, von denen wir vielleicht selbst noch nicht wussten, dass wir sie brauchen. Personalabteilungen googeln mal schnell den neuen Bewerber, ein gefundenes Foto beim Bierwetttrinken macht sich da schlecht. Wie bewegen wir uns also richtig im Blätterwald der Medien? Prof. Dr. Jo Groebel zeigt Ihnen Möglichkeiten auf.

Jo Groebel, Jahrgang 1950, befasst sich seit vielen Jahren wissenschaftlich und praktisch mit den Formen und Auswirkungen von verschiedenen Medien. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Disziplinen Medienpsychologie, Medienwirkung und Medienpolitik. Er ist seit 2006 Direktor des Deutschen Digital Instituts Berlin, dessen Gründer er ist. Zudem hatte er Gastprofessuren an unterschiedlichen Hochschulen, beispielsweise in Amsterdam, Utrecht, Los Angeles und St. Gallen. Darüber hinaus ist er als Berater tätig. Zu seinem Klientenportfolio gehören unter anderem die niederländische Regierung, der Europarat, die Vereinten Nationen und  Fortune-500-Unternehmen wie Microsoft, Mercedes-Benz, Lufthansa, Vodafone, Robert Bosch, Deutsche Telekom, Bertelsmann und Deutsche Bahn. Auch das Boulevardfernsehen schätzt die Expertise des Medienexperten. Prof. Dr. Jo Groebel ist Gründungsdirektor des 2015 neu etablierten Instituts für Medien und Digitaljournalismus an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien und Berlin.

Mögliche Vortragssprachen sind Deutsch,Englisch und Niederländisch. Der Referent reist aus Deutschland an.

 

Publikationen (Auswahl)
Who Owns the World’s Media, 2016
Das Neue Fernsehen: Mediennutzung – Typologie – Verhalten, 2014
Privatheit im öffentlichen Raum: Medienhandeln zwischen Individualisierung und Entgrenzung, 2002
Internet 2002, 2003
Kinder und Medien 1990 : Eine Studie der ARD/ZDF-Medienkommission, 1994

    Schöne neue, digitale, Welt

    • Sie sind live im Kreißsaal dabei und erleben die Geburt des ersten Kindes Ihres alten Klassenkameraden. Aber Moment mal, Sie haben Olaf schon über 20 Jahre nicht getroffen. Facebook macht´s möglich. Wir werden blitzschnell über die privatesten Ereignisse von Menschen auf dem Laufenden gehalten, zu denen wir gar keinen persönlichen Bezug haben.
    • Tablet, iPhone und Notebook öffnen uns die Tür in die digitale Welt. Was bedeutet das für uns, mehr Kontrolle, mehr Wissen und mehr Zeit? Oder vielmehr den absoluten Kontrollverlust, Reizüberflutung und Stress? Wie nutzt man das Medienangebot am besten? Wie positioniert man sich als Unternehmen digital? Prof. Dr. Jo Groebel, Liebhaber der Medien, gibt Ihnen Denkanstöße!

     

    Kinder und Medien – Lara Croft am Abendbrottisch

    • Kinder haben heute Zugriff auf so viele verschiedene Medien wie nie zuvor. Dauerbeschallung durch Fernsehen, stundenlange Onlinevideospiele, die Nutzung von sozialen Netzwerken und das Handy als ständiger Begleiter. Bedrohung oder Chance?
    • Wie können Eltern mit diesen Rahmenbedingungen umgehen? Können und sollen sie den Medienkonsum ihrer Kinder kontrollieren? Wie wird das Familienleben beeinflusst und wie nutzen Eltern selbst das Medienangebot? Wie bette ich mich als Unternehmer mit meinem Produktportfolio in diese Entwicklung ein? Prof. Dr. Jo Groebel, der sich eingängig wissenschaftlich mit dem Thema Kinder und Medien auseinandergesetzt hat, gibt Ihnen Empfehlungen.

     

    Entwicklung der Medien – Dschungelcamp und Co

    • „Normalos“ und „B-Promis“ lassen sich rund um die Uhr beobachten, beim Schlafen, Streiten, Baden und (Maden) essen. Privatsphäre ade! Formate wie „Big Brother“ oder „Das Dschungelcamp“ wären vor einigen Jahrzehnten noch völlig undenkbar und tabu gewesen. Heute gibt es keine Tabus und Schmerzgrenzen mehr. Während das Fernsehen früher hauptsächlich Politikern und Berühmtheiten eine Plattform gab, ist es heute – ganz demokratisch – offen für alle.
    • Die Beliebtheit von „Trash-TV“ hält an. Warum ist das so? Letztendlich werden ganz urtypische Bedürfnisse befriedigt. Lästern, schadenfroh sein und sich über seine Mitmenschen belustigen, um sich selbst bessern zu fühlen. Was es schon immer, aber bislang nur „analog“ gab, gibt´s jetzt auch digital für alle.
    • Doch welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf unsere Gesellschaft, auf die Protagonisten dieser Formate und auf ganze Wirtschaftszweige? Wie wird sich die Medienlandschaft in Zukunft entwickeln? Prof. Dr. Jo Groebel beleuchtet mit Ihnen Gegenwart und Zukunft.
Ebenfalls interessant

Prof. Dr. Jo Groebel vermittelt Ihnen auch gerne Impulse zu folgenden Themen: