Loading content ...

Tel. 0451 – 4792 9988

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeitenden professionell beraten
profile-cover-generic-01-blue

Eine neue Perspektive auf Abenteuer des Lebens

Jan Tenhaven

Jan Tenhaven

Der Autor & Dokumentarfilmregisseur ergreift mit spannenden Aufzeichnungen der Freuden und Phänomene des Alltags

Honorar und Verfügbarkeit anfragen

5 von 5 Sternen

"Athenas GmbH hat in jedem Punkt die 5 Sterne verdient! Überaus freundlicher Kontakt - unkomplizierte Abwicklung - sehr professionelle Speaker. Vielen Dank! Gerne bei unserem nächsten Publisching Day wieder."

Fragen Sie Jan Tenhaven unverbindlich an

Senden Sie uns eine einfache Anfrage und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
About icon

Über Jan

Lecture icon

Vortrag

Interviews icon

Artikel

Honorar und Verfügbarkeit anfragen
Jan Tenhaven ist Filmemacher von Dokumentarfilmen, Reportagen und Dokumentationen. In seinen Filmen beschäftigt er sich mit den unterschiedlichsten Themen. Was haben diese gemeinsam? Nicht viel, denn Jan Tenhaven mag es, neue Dinge zu erforschen und zu lernen. Dadurch ist er nicht nur breit aufgestellt, sondern blickt auch immer von Außen auf ein Thema und bietet so eine neue, interessante Perspektive.

Den Platz an einer renommierten Journalistenschule hat Jan Tenhaven nach seinem Abitur bewusst ausgeschlagen, stattdessen entschied er sich für einen weniger geradlinigen Weg in seinen Traumberuf. Nach dem Zivildienst studierte er zunächst Sozialwisschenschaften mit dem Nebenfach Publizistik in Berlin und Bochum. Es folgten ein Auslandsaufenthalt in Singapur, ein zusätzlicher Studienaufenthalt als RIAS-Stipendiat an der Duke University in den USA und die Redaktionsleitung von APM Media in London. Darüber hinaus zahlreiche Stationen bei verschiedenen öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern in Deutschland.

2001 traf er dann die Entscheidung, nachdem er vom Printjournalismus bis zum Fernsehen alles durchlaufen hatte, sich ganz dem langen Dokumentarfilm zu widmen. Seitdem realisierte er verschiedenste, international-preisgekrönte Dokumentationen. Am meisten faszinieren ihn Menschen und ihre kleinen Geschichten von nebenan, er arbeitet aber auch an Wissenschafts- und Naturdokumentationen.

Das Interessante an seinen Vorträgen ist, dass Jan Tenhaven kein Fachexperte für ein bestimmtes Thema ist. Er wagt den Blick von außen und arbeitet sich stets vorher in das jeweilige Thema ein. Dadurch rollt er Themen so auf, dass diese gut verständlich für Außenstehende dargestellt werden, aber auch Experten eine neue Perspektive gezeigt wird.

In seinen Vorträgen zeigt er Ausschnitte aus den jeweiligen Dokumentationen und arbeitet das Thema für sein Publikum passend auf. Freuen Sie sich also auf imposante Vorträge und Podiumsdiskussionen, die Ihnen die Sicht von Betroffenen beeindruckend aufzeigen.

Die Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch. Der Referent reist aus Deutschland an.

Publikationen (Auswahl)
„Dieses bunte Deutschland“ / 90 Minuten /  ARD, SWR, RBB / 2017
„Silicon Valley Revolution“ / 90 Minuten / ARTE, ARD, WDR / 2016
“Pretty Ugly: Schön kann jeder!” / 52 Minuten / WDR, ARTE / 2014
„Herbstgold“ / 90 Minuten / ARTE, WDR, NDR / 2010
„Der Krieg in mir“ / 30 Minuten / MDR / 2008

Lesen Sie mehr über die Vorträge von Jan Tenhaven
Jan Tenhaven Vortrag

Alter, Demographischer Wandel, Sport - „HERBSTGOLD"

  • Fünf Sportler aus ganz Europa, zwischen 80 und 100 Jahre alt, auf ihrem Weg zur Leichtathletikweltmeisterschaft.
  • U.a. ausgezeichnet mit dem Filmmakers Award auf dem Hot Docs Film Festival 2010 in Toronto, und dem Großen Preis der Jury auf dem Guangzhou International Documentary Festival 2010 in China.
  • Erfahren Sie, wie und warum sich Menschen auch im hohen Alter noch für Leistungssport motivieren. Eine erfrischende Perspektive aufs Leben.
Jan Tenhaven Vortrag

Migration, Flüchtlinge - „DIESES BUNTE DEUTSCHLAND"

  • Langzeitreportage über vier Flüchtlinge und ihren Neuanfang in Deutschland.
  • Sehen und Hören Sie, was es bedeutet ein Mensch mit Fluchthintergrund in Deutschland zu sein und wie Deutschland aus dieser Sicht aussieht.
  • Bekommen Sie einen Eindruck von den Menschen über die viel zu oft gesprochen wird, anstatt mit ihnen.
Jan Tenhaven Vortrag

Digitaler Wandel, Computergeschichte - „SILICON VALLEY REVOLUTION"

  • Die vergessenen Pioniere des Personal Computers der 1960-80er Jahre.
  • Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis Audience Award – Best Documentary Feature auf dem Berlin & Beyond Film Festival 2017 in San Francisco.
  • Heutzutage ohne einen Computer zu sein, ist fast unmöglich, wenn man up-to-date sein möchte. Aber wie fing das an? Wer steckt hinter der Entwicklung des privaten Computers?
Jan Tenhaven Vortrag

Krieg, Traumata, Psychologie - „DER KRIEG IN MIR"

  • Ehemalige Kriegskinder des 2. Weltkriegs und ihre Therapien gegen späte Traumata.
  • Ausgezeichnet mit dem Medienpreis für Wissenschaftsjournalismus der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde.
  • Ein Krieg beschäftigt nicht nur die Soldaten, sondern alle Menschen, die die Auswirkungen zu spüren bekommen. Wie gehen gerade Kinder mit dieser Erfahrung um? Diese Frage hat sich unser Referent Jan Tenhaven gestellt und beantwortet sie Ihnen.
    18.12.2017

    "Ich mag die Herausforderung, auch bei komplexen Sachverhalten eine Erzählweise zu finden, die eine Geschichte verständlich und vor allem auch emotional erlebbar macht." - Interview mit Jan Tenhaven

    Herr Tenhaven, Sie sind Regisseur von Dokumentarfilmen und Reportage. Was fasziniert Sie so daran?
    Nichts ist spannender als die Wirklichkeit! Durch meine Arbeit habe ich das große Privileg, intensiv in mir fremde Themen und Lebenswelten einzutauchen, um diese dem Publikum nahe zu bringen. Ich mag die Herausforderung, auch bei komplexen Sachverhalten eine Erzählweise zu finden, die eine Geschichte verständlich und vor allem auch emotional erlebbar macht.

    Was ist das Besondere an Ihren Filmen?
    Fast immer nähere ich mich einem Stoff über die Menschen. Denn so abstrakt ein Thema auch am Anfang klingen mag: Am Ende sind es doch immer Menschen, die Geschichte geschrieben haben oder die hinter wissenschaftlichen Erkenntnissen stehen. Die nackten Zahlen und Fakten machen für mich noch keinen packenden Film, die werden natürlich automatisch miterzählt, aber am meisten interessieren mich die Protagonisten mit ihren Träumen und Leidenschaften. Denn ich bin überzeugt: Wenn man die versteht, fällt auch der Zugang zu den rein faktischen Inhalten leichter.

    Ihre Dokumentarfilme reichen thematisch vom Alter, über die Digitalisierung, bis hin zu Krieg und Flüchtlingen. Wie kommt es zu dieser Bandbreite?
    Weil ich selber kein Experte für ein bestimmtes Fachgebiet bin und auch gar nicht sein will. Wenn ich einen Film zu einem Thema X gemacht habe, will ich meistens nicht noch einen weiteren Film dazu machen. Am liebsten sind mir Aufträge, bei denen ich am Anfang vom Thema nur sehr wenig Ahnung habe, um ganz naive Fragen stellen zu können und um mit den Augen einen x-beliebigen Außenstehenden an die Arbeit zu gehen. Dann grabe ich mich intensiv ein, lese sehr viel, unternehme Recherchereise, treffe die unterschiedlichsten Menschen, bis ich das Thema wirklich einigermaßen durchdrungen habe. Erst dann versuche ich, den Stoff auf seine Essenz zu kondensieren, die besten Bilder zu finden und die richtigen Interviewpartner auszusuchen.

    Worauf darf sich Ihr Publikum bei Ihren Vorträgen freuen?
    Ich doziere nicht von oben herab, sondern begegne dem Publikum auf Augenhöhe, weil ich ja selber bei jedem Thema nur ein Autodidakt bin, der lediglich den Vorteil hatte, sich intensiv einzuarbeiten und spannende Interviewpartner zu treffen. Meinen Vortrag kombiniere ich mit Ausschnitten aus meinen Filmen oder zeige auf Wunsch den kompletten Film – das macht auch komplizierte Themen besser verständlich und lockert natürlich eine Veranstaltung auf. Ganz wichtig: Auch ein gründlich recherchierter Dokumentarfilm bildet nie die ganze Wirklichkeit ab, sondern zeigt nur einen Ausschnitt, der von mir subjektiv gewählt wurde. Meine Bilder und Interviewpartner stehen oftmals pars pro toto für etwas Größeres, spitzen zu, emotionalisieren, polarisieren vielleicht auch. Insofern eignen sich meine Vorträge gut als Impulsreferat, um eine Diskussion anzustoßen oder um den Auftakt für weitere, vertiefende Vorträge zu geben. Die absolute Wahrheit habe ich jedenfalls nicht gepachtet.

    Vielen Dank für das Gespräch, Herr Tenhaven!

    Lesen Sie mehr über die Vorträge von Jan Tenhaven
    Fragen Sie Jan Tenhaven unverbindlich an

    Senden Sie uns eine einfache Anfrage und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

    Oder rufen Sie uns an:

    Tel: 0451 – 4792 9988

    5 von 5 Sternen

    "Athenas GmbH hat in jedem Punkt die 5 Sterne verdient! Überaus freundlicher Kontakt - unkomplizierte Abwicklung - sehr professionelle Speaker. Vielen Dank! Gerne bei unserem nächsten Publisching Day wieder."

    Vortragsthemen von Jan Tenhaven