Loading content ...

Jan Tenhaven

Jan Tenhaven

Autor & Dokumentarfilmregisseur

Jan Tenhaven ist Filmemacher von Dokumentarfilmen, Reportagen und Dokumentationen. In seinen Filmen beschäftigt er sich mit den unterschiedlichsten Themen. Was haben diese gemeinsam? Nicht viel, denn Jan Tenhaven mag es, neue Dinge zu erforschen und zu lernen. Dadurch ist er nicht nur breit aufgestellt, sondern blickt auch immer von Außen auf ein Thema und bietet so eine neue, interessante Perspektive.

Erfahrungen & Bewertungen zu Athenas GmbH Vermittlung von Referenten
Informieren Sie sich über unsere Referenten

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage.
Wir kontaktieren Sie schnell.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Den Platz an einer renommierten Journalistenschule hat Jan Tenhaven nach seinem Abitur bewusst ausgeschlagen; stattdessen entschied er sich für einen weniger geradlinigen Weg in seinen Traumberuf. Nach dem Zivildienst studierte er zunächst Sozialwisschenschaften mit dem Nebenfach Publizistik in Berlin und Bochum. Es folgten ein Auslandsaufenthalt in Singapur, ein zusätzlicher Studienaufenthalt als RIAS-Stipendiat an der Duke University in den USA und die Redaktionsleitung von APM Media in London. Darüber hinaus zahlreiche Stationen bei verschiedenen öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern in Deutschland.

2001 traf er dann die Entscheidung, nachdem er vom Printjournalismus bis zum Fernsehen alles durchlaufen hatte, sich ganz dem langen Dokumentarfilm zu widmen. Seitdem realisierte er verschiedenste, international-preisgekrönte Dokumentationen. Am meisten faszinieren ihn Menschen und ihre kleinen Geschichten von nebenan, er arbeitet aber auch an Wissenschafts- und Naturdokumentationen.

Das Interessante an seinen Vorträgen ist, dass Jan Tenhaven kein Fachexperte für ein bestimmtes Thema ist. Er wagt den Blick von außen und arbeitet sich stets vorher in das jeweilige Thema ein. Dadurch rollt er Themen so auf, dass diese gut verständlich für Außenstehende dargestellt werden, aber auch Experten eine neue Perspektive gezeigt wird.

In seinen Vorträgen zeigt er Ausschnitte aus den jeweiligen Dokumentation und arbeitet das Thema für sein Publikum passend auf. Freuen Sie sich also auf imposante Vorträge und Podiumsdiskussionen, die Ihnen die Sicht von Betroffenen beeindruckend aufzeigen.

Die Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch. Der Referent reist aus Deutschland an.

 

Publikationen (Auswahl)
„Dieses bunte Deutschland“ / 90 Minuten /  ARD, SWR, RBB / 2017
„Silicon Valley Revolution“ / 90 Minuten / ARTE, ARD, WDR / 2016
“Pretty Ugly: Schön kann jeder!” / 52 Minuten / WDR, ARTE / 2014
„Herbstgold“ / 90 Minuten / ARTE, WDR, NDR / 2010
„Der Krieg in mir“ / 30 Minuten / MDR / 2008

Sie möchten mehr über unseren Referenten erfahren? Lesen Sie sein exklusives Interview mit Athenas!

    Alter, Demographischer Wandel, Sport – „HERBSTGOLD“

    • Fünf Sportler aus ganz Europa, zwischen 80 und 100 Jahre alt, auf ihrem Weg zur Leichtathletikweltmeisterschaft
    • U.a. ausgezeichnet mit dem Filmmakers Award auf dem Hot Docs Film Festival 2010 in Toronto, und dem Großen Preis der Jury auf dem Guangzhou International Documentary Festival 2010 in China.
    • Erfahren Sie wie und warum sich Menschen auch im hohen Alter noch für Leistungssport motivieren. Eine erfrischende Perspektive aufs Leben.

     

    Migration, Flüchtlinge – „DIESES BUNTE DEUTSCHLAND“

    • Langzeitreportage über vier Flüchtlinge und ihren Neuanfang in Deutschland
    • Sehen und Hören Sie, was es bedeutet ein Mensch mit Fluchthintergrund in Deutschland zu sein und wie Deutschland aus dieser Sicht aussieht.
    • Bekommen Sie einen Eindruck von den Menschen über die viel zu oft gesprochen wird, anstatt mit ihnen.

     

    Digitaler Wandel, Computergeschichte – „SILICON VALLEY REVOLUTION“

    • Die vergessenen Pioniere des Personal Computers der 1960-80er Jahre
    • Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis Audience Award – Best Documentary Feature auf dem Berlin & Beyond Film Festival 2017 in San Francisco.
    • Heutzutage ohne einen Computer zu sein ist fast unmöglich, wenn man up-to-date sein möchte. Aber wie fing das an? Wer steckt hinter der Entwicklung des privaten Computers?

     

    Krieg, Traumata, Psychologie – „DER KRIEG IN MIR“

    • Ehemalige Kriegskinder des 2. Weltkriegs und ihre Therapien gegen späte Traumata
    • Ausgezeichnet mit dem Medienpreis für Wissenschaftsjournalismus der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde.
    • Ein Krieg beschäftigt nicht nur die Soldaten, sondern alle, die die Auswirkungen zu spüren bekommen. Wie gehen gerade Kinder mit dieser Erfahrung um? Diese Frage hat sich Jan Tenhaven gestellt und beantwortet.
Ebenfalls interessant

Jan Tenhaven vermittelt Ihnen auch gerne Impulse zu folgenden Themen: