Chat with us, powered by LiveChat

Loading content ...

Katja Porsch

„Erfolg und Scheitern liegen oft dicht beieinander“ – Interview mit Katja Porsch

Katja Porsch fragt ganz direkt: sind Sie Hai oder Hering? Im Interview mit Athenas beschreibt sie wie Sie zum Hai im Becken werden, wieso Erfolg und Scheitern so dicht beieinander liegen und warum Verkaufen einfach Spaß macht.

Katja Porsch gehört zu den führenden Sales Expertinnen Deutschlands! Im exklusiven Interview mit Athenas spricht sie über die Wichtigkeit von Fehlern, Verkaufserfolg und warum Tschake-Rufe nicht ausreichen!

 

Frau Porsch, Sie sind Sales Expertin und Motivational Speaker. Was begeistert Sie am meisten an diesen Tätigkeiten?

Verkaufen hat mir immer Spaß gemacht. Ich habe 2000 im Vertrieb angefangen. Mit einem Telefonbuch und einem Leitfaden. Heute blicke ich zurück auf über 50.000 Cold calls und über 7000 Verkaufsgespräche, die ich geführt habe. Das Wissen aus dieser Expertise gebe ich weiter, und zwar nicht nur an Verkäufer.
Denn egal ob Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer oder Ehepartner: Wir stehen jeden Tag vor der Herausforderung, uns oder unser Produkt bestmöglich zu verkaufen. Ich gebe Menschen und Unternehmen Werkzeuge an die Hand, wie Sie genau das schaffen um erfolgreicher werden.

Als Motivational Speaker gebe ich Impulse zum Thema Erfolg. Allerdings geht es mir dabei nicht um das: „Tschaka, Du schaffst es.“ Ganz im Gegenteil. Über Erfolg reden viele. Und es ist leicht, zu sagen: „Du packst das, Du musst es nur wollen.“ Was aber, wenn das nicht ausreicht?  Wenn die Rahmenbedingungen alles andere als erfolgsversprechend sind? Wenn der Kittel brennt? Wie schaffen wir es dann, erfolgreich zu sein?
Ich war eine der abschlussstärksten Immobilienverkäufer in Deutschland. Und ich war zweimal pleite. Erfolg und Scheitern liegen oft dicht beieinander. Ich weiß aus eigener Erfahrung, was es heißt, wieder aufzustehen. Auch wenn die Umstände echt bescheiden sind. Und da reicht kein: „Tschaka!“

 

Einer Ihrer Vorträge trägt den Titel „Hai oder Hering?“ – Wie kamen Sie zu diesem Vergleich?

Im Vertriebsumfeld habe ich immer wieder gehört: „Der Markt ist ein einziges Haifischbecken.“ Ich habe dann irgendwann mal gefragt: „Na und? Bist Du Hai oder Hering in diesem Becken?“ Und schon war die Idee da. Ich kann grundsätzlich verstehen, dass sich viele Verkäufer oder Unternehmer vorkommen wie in einem Haifischbecken, nach dem Prinzip: Jagen oder gejagt werden. Aus eigener Erfahrung weiß ich allerdings: Nicht der Markt ist das Haifischbecken. Das Haifischbecken ist das, was wir aus diesem Markt machen. Wir entscheiden, ob wir der Hai oder der Hering sind. Mich ärgert es, dass wir uns immer wieder gerne in die Opferrolle bringen, nach dem Motto:“ Ich kann doch eh nichts machen.“  Denn das stimmt nicht. Wir können zwar die Umstände nicht ändern, aber das was wir aus ihnen machen.
Ihre Karriere ging nicht immer steil nach oben. Zwei Mal sind sie gescheitert. Was haben Sie dabei gelernt?

Die für mich wichtigsten zwei Lektionen, die ich durch mein Scheitern gelernt habe waren:
1 : Es ist nicht schlimm, wenn Du fällst. Entscheidend ist, dass Du wieder aufstehst. Ich würde mir grade in Deutschland mehr Mut zum Scheitern und zu Fehlern wünschen.

2: Du kannst die Umstände nicht ändern, aber das was Du aus Ihnen machst. Ich konnte meine Pleite nicht ändern. Das war nun mal so. Aber ich konnte entscheiden, was ich aus ihr mache.

 

Heute zählen Sie zu den führenden Sales Experten Europas. Was können Ihre Zuhörer von einem Ihrer Vorträge erwarten?

Meine Vorträge verändern. Die Einstellung, die Sichtweise, die Motivation – und das Ergebnis. Ich spreche Klartext, also kein Tschaka und sinnloses Blaba. Ich rüttel wach und hole meine Teilnehmer aus dem Wartemodus. Ich motiviere und beweise mit meiner eigenen Geschichte, wie wichtig es ist, nie den Mut zu verlieren und das es machbar ist, nach jedem Sturz wieder aufstehen und ganz nach oben zu kommen.

Meine Teilnehmer bekommen Werkzeuge, die sofort umzusetzen sind und die Motivation, die Dinge anzupacken.

 

Wann ist ein Vortrag für Sie persönlich erfolgreich?

Wenn meine Zuhörer eine Sache mit nach Hause nehmen, die sie weiterbringt.

 

Vielen Dank für das Gespräch!