Chat with us, powered by LiveChat

Loading content ...

Bernhard Wolff

„Beim Denken die Richtung wechseln“ – Interview mit Rückwärtssprecher Bernhard Wolff

Wenn Bernhard Wolff beginnt rückwärts zu sprechen, verstehen seine Zuhörer meistens nur Bahnhof! Rückwärtssprechen ist die Fähigkeit beim Denken die Richtug zu wechseln, erklärt Bernhard Wolff. Lesen Sie in diesem Interview mehr über Kreativität, Innovation und gelungene Auftritte.

Bernhard Wolff ist Moderator, Redner und Rückwärtssprecher. Er bringt seine Gäste regelmäßig zum Staunen! Im exklusiven Interview mit Athenas spricht er über Innovation, Kreativität und erfolgreiche Vorträge.

 

Herr Wolff, Sie sind Moderator, Referent und nun ja, Rückwärtssprecher. Wie kam es zu dieser außergewöhnlichen Tätigkeit?

Ich liebe es, auf der Bühne zu stehen und Menschen zu überraschen und zu begeistern. Die Arbeit für Unternehmen hat sich aus meinen „seriösen“ Ausbildungen als Werbekaufmann und Wirtschaftspädagoge ergeben. Keynote Speaker ist ein Beruf, der sich biografisch entwickeln muss. Ich mache das mit voller Leidenschaft.

 

Ihre Rückwärtssprecher-Showacts sind extrem erfolgreich! Wie bereiten Sie sich auf Ihre Auftritte vor?

Die eigentliche Vorbereitung ist das jahrzehntelange Training. Was ich mache, lässt sich nicht so schnell kopieren – Gott sei Dank. Ansonsten spreche ich mich vor jedem Auftritt warm. Wichtiger allerdings ist die inhaltliche Vorbereitung auf die Zielgruppe einer Veranstaltung und die jeweiligen Themenbezüge.

 

Sie sind bekannt für Ihre Kreativität. Inwiefern ist Kreativität von Bedeutung, um Innovation zu schaffen?

Kreativität ist die menschliche Fähigkeit, Neues zu erdenken und zu erschaffen. Dieses Neue ist eine Innovation, wenn es auch nützlich ist und einen Markt oder eine erfolgreiche Anwendung findet. Kreativität ist also Voraussetzung für Innovation.

 

Wie hängen Rückwärtssprechen und Innovation zusammen?

Rückwärtssprechen ist ein Beispiel dafür, wie man beim Denken die Richtung wechselt. Und es zeigt, dass wir uns an die Kreativität unserer Kindheit erinnern sollten. Zu guter Letzt ist das Rückwärtssprechen eine Innovation im Speaker Business. Aus diesem Grund war ich von der National Speakers Association auf die Main Stage nach Washington eingeladen – und starte jetzt Vorträge auch in den USA.

 

Wann ist ein Vortrag für Sie persönlich erfolgreich?

Wenn ich für die Teilnehmer ein Erlebnis schaffen kann, das einzigartig ist. Das gelingt durch Präsenz und gute Themenbezüge. Schrecklich sind Redner, die wie ein Ufo eingeflogen kommen, ihren Standardvortrag abreißen – und nicht mal wissen, vor wem sie sprechen.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

Haben Sie Interesse an einem Vortrag unseres Referenten? Hier finden Sie Bernhard Wolffs Referentenprofil.