Loading content ...

Tel. 0451 – 4792 9988

Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Mitarbeitenden professionell beraten
Dr. Barbara Schneider

„Anderes Geschlecht, andere Sprache“ – Interview mit Dr. Barbara Schneider

Dr. Barbara Schneider ist Expertin für weibliche und männliche Kommunikationsmuster. Im Interview mit Athenas spricht sie darüber, welche Hürden Frauen auf der Karriereleiter nach oben begegnen und warum Fleiß alleine nicht aureicht, um in Führung zu gehen.

Dr. Barbara Schneider ist Management-Coach und Autor. Im exklusiven Interview mit Athenas spricht sie über Frauen in Führungspositionen, über männliche und weibliche Kommunikationsmuster und über ihre interessanten Vorträge.

 

Frau Dr. Schneider, Sie haben sich auf Karrieremanagement für Frauen spezialisiert. Welche Hürden stellen sich Frauen auf dem Karriereweg?

Hierzu ist unendlich viel geforscht und ganze Bibliotheken geschrieben worden. In der Quintessenz sind es drei: die männlich geprägten Managementstrukturen, die Vereinbarkeitsthematik sowie frauenspezifische Bremsen wie z. B. die weibliche Scheu vor Selbstmarketing. Anders ausgedrückt: Männer machen es uns nicht leicht, Kinder machen es uns nicht leicht und wir uns selbst manchmal auch nicht.

 

Sie sagen, dass „Fleißiges Bienchen sein“ nicht ausreicht um als Frau in Führung zu gehen. Wieso ist das so?

So höher jemand kommt – egal Frau oder Mann – umso stärker steht sie oder er im Rampenlicht und unter Dauerbeobachtung, müssen die unterschiedlichsten kommunikativen Bewährungsproben gemeistert werden. Neben Fach- und Führungskompetenz wird die Bedeutung von Auftrittskompetenz, das Image, der Ruf, der einem vorauseilt, und Relationship-Kompetenz immer wichtiger. Ohne Verbindungen und Verbündete kommt keiner nach oben. Sie brauchen Befürworter und dürfen kein unbeschriebenes Blatt sein.

 

Sie sprechen in einem Ihrer Vorträge über männliche und weibliche Kommunikationsmuster. Worum geht es in dem Vortrag?

Es gilt nicht nur anderes Land, andere Sprache, sondern auch anderes Geschlecht, andere Sprache. Wir sprechen eine Sprache und haben doch jede Menge Kommunikationsbarrieren. Nicht dass die Verständigung innerhalb der Geschlechter immer gelingt, aber manchmal scheint der Verständigungsgraben zwischen Frauen- und Männerwelt am größten, was sich zusammengefasst auf den Nenner bringen lässt: Männer wollen sich messen, wollen gewinnen, Frauen wollen gemocht werden. Die einen sprechen Konkurrenzsprache, in der sich alles um „Ich weiß es“ dreht. Die anderen Beziehungssprache, in der es vor allem um ein Miteinander auf Augenhöhe geht. Bei den Unterschieden geht es nicht um gut oder schlecht, richtig oder falsch, sondern um Bewusstheit für diese Unterschiede. Und da Frauen sich nun mal in einer von Männer geprägten und dominierten Businesswelt bewegen, kann es nicht schaden, das System zu verstehen. Kapieren, nicht 1:1 kopieren, darum geht es.

 

Sie sind auf Frauen im Management spezialisiert. Wen sprechen Sie mit Ihren Vorträgen an? Wer sind Ihre Zuhörer?

Weibliche und männliche Führungskräfte genauso wie Führungsnachwuchskräfte (ich bin auch in vielen Universitäten unterwegs), Personaler, Topmanagerinnen- und Manager. Frauen und Männer, die verstehen und etwas verändern wollen für sich und im Unternehmen.

 

Wann ist ein Vortrag für Sie persönlich erfolgreich?

Wenn die Zuhörerinnen und Zuhörer Aha-Erlebnisse haben, wenn Sie ein, zwei Punkte mitnehmen, an denen sie dranbleiben. Wir haben ja in der Thematik kein Erkenntnisproblem, wir haben ein Umsetzungsproblem. Ich hätte Anfang der 90er, als meine Karriere in Schwung kam, im Traum nicht daran gedacht, dass wir uns im Jahr 2016 immer noch mit dem Thema „Frauen in Führungspositionen“ befassen. Heute wissen wir, der Weg ist schwieriger und langwieriger als damals angenommen, auch wenn sich ohne Frage die Startvoraussetzungen für Frauen enorm verbessert haben. Die Hürde ist nicht mehr das Reinkommen, aber immer noch das Hochkommen.

 

Vielen Dank für das Gespräch!

Haben Sie Interesse an einem Vortrag unserer Referentin? Hier geht es zu Dr. Barbara Schneiders Referentenprofil.

Speaker Christo Foerster

Christo Foerster

Hervorstechender Motivationstrainer, Coach und Buchautor, welcher lebendige Impulse für den Weg zum besten "Ich" gibt

Kraftvolle Inspiration jenseits der ausgetretenen Wege - dafür steht unser Keynote-Speaker Christo Foerster mit allem, was er tut. Seine Vorträge und Bücher sind leidenschaftliche Aufrufe, nach vorne zu gehen und einen Unterschied zu...

Keynote Speaker Ranga Yogeshwar

Ranga Yogeshwar

Der Dipl. Physiker und Bestsellerautor bietet die Antwort auf die Frage, wie neue Medien sich mit Bildung verbinden lassen

Egal, ob es um aktuelle Forschung, neue technische Errungenschaften, unsere Zukunft oder Bildungsthemen geht, unser Speaker Ranga Yogeshwar beschäftigt sich mit vielem. Der gefragte Referent ist bekannt dafür, komplexe Themen verständlich,...

Keynote Speaker Vince Ebert

Vince Ebert

Bestseller-Autor, TV-Moderator und Wirtschaftskabarettist, der mit Charme und Witz die Vorteile des Zufalls aufdeckt

Der Diplom-Physiker und Keynote Speaker Vince Ebert verbindet Wissenschaft, Humor und Business auf einzigartige Weise. In seinen Vorträgen zeigt der ehemalige Unternehmensberater auf, warum die Zukunft nicht berechenbar ist, und wie wir das nutzen...

Claudia Kleinert Rednerin

Claudia Kleinert

Moderatorin, Autorin, Klima- & Charismaexpertin geht Wettergeschehnissen auf den Grund und vermittelt die Charisma-Formel

Eigentlich wollte Claudia Kleinert in die Wirtschaft und dort mit ihrer Karriere durchstarten. Doch dann kam alles anders. Mittlerweile ist sie erfahrene TV-Moderatorin und Referentin. In ihren Keynotes behandelt sie den Klimawandel, aber auch...

Nina Ruge Moderatorin

Nina Ruge

Moderatorin, Autorin und UNICEF-Botschafterin

Nina Ruge hat sich in Ihrem Leben mehrfach neu erfunden. Sie begann als Lehrerin, sattelte um ins Filmgeschäft und wurde TV-Moderatorin. Und genau damit - mit persönlicher Entwicklung und innerem Wachstum beschäftigt sich die erfahrene...

Feedback von Urs Meier

Urs Meier

Ehem. Schweizer FIFA-Schiedsrichter, angesehener ZDF-Fußballexperte und Unternehmer macht Entscheidungen trainierbar

Als unser Referent Urs Meier als Jugendlicher erkennen musste, dass aus ihm wohl kein Profifußballer mehr werden würde, bedurfte es eines Plan B. Den Traum und das überwältigende Gefühl, in die ausgebuchten Fußballstadien dieser Welt...

Dr. Theo Waigel

Dr. Theo Waigel

Ehemaliger Bundesfinanzminister und Namensgeber des Euros gewährt einen interessanten Blick hinter die Fassaden Europas

„Sie können als Finanzminister nicht populär sein, sondern Sie müssen den Leuten unaufhörlich auf die Füße treten“, so Dr. Theo Waigel. 1989-1998 war er Bundesfinanzminister. Er ist von ganzem Herzen Europäer und gilt als Vater des Euros....

Keynote Speaker Christoph Magnussen

Christoph Magnussen

Experte für Zusammenarbeit, Digitalisierung und New Work auf der Entdeckungsreise über die Grenzen des digitalen Wandels

Der Speaker Christoph Magnussen ist schon seit seiner Schulzeit von Technologie begeistert. Der Entrepreneur schaffte es mit seinen Start-Ups erfolgreich zu sein - nicht zuletzt Dank neuer Methoden. Der Experte für Digitale Transformation...

Dr. Daniele Ganser

Dr. Daniele Ganser

Energieexperte & Friedensforscher begeistert mit der ungeahnten Relation von unserem Ressourcenverbrauch und Kriegsentstehung

Ist eine Energiewende hin zu 100% erneuerbaren Energien realistisch? Was bedeutet der Krieg um Ressourcen wie Erdöl für den internationalen Frieden? Unser Speaker Daniele Ganser ist Historiker und forscht an den globalen Themen unserer Zeit. Seine...

Matthew Mockridge

Matthew Mockridge

Begeisterungsfähiger Jungunternehmer, smarter Entrepreneur und Start-Up Gründer fesselt Sie in seinen Kick-Ass Vorträgen

Matthew Mockridge ist anders. Er sticht hervor mit seinem Auftreten und seiner überzeugenden Art. Rotes Cap, Turnschuhe – so steht er auf der Bühne und spricht über Entrepreneurship, Start-Up Lifestyle und Kommunikation. Freuen Sie sich auf die...

Nach links wischen